Adonai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JHWH

Adonai (hebr. אֲדֹנָי ădonāy „mein Herr“), in aschkenasischer Aussprache Adaunoi, Adoinoi, Adonoi, ist eine der Umschreibungen für JHWH, Gottes Eigenname im Tanach. Das Wort steht – wie Elohim – im grammatischen Plural („meine Herren“), um die Hochachtung vor dem Angeredeten auszudrücken, und ist kein syntaktisch notwendiger Plural. Die Einzahl wäre אדוני Adoni. Im Hebräischen wird die Einzahl nur in Zusammenhang mit hochgestellten, herausragenden Persönlichkeiten verwendet. Sonst heißt es einfach אדון Adon.

Da Juden den göttlichen Eigennamen „JHWH“ aus Ehrfurcht vor dessen Heiligkeit nicht aussprechen, wird aus der Tora und im Gebet stattdessen Adonai gelesen, während im Gemeingebrauch der Gottesname in der Regel mit HaSchem („der Name“) wiedergegeben wird. Manche gottesfürchtige Juden ersetzen Adonai im alltäglichen Gespräch durch Adoschem, eine Kombination aus Adonai und HaSchem. Dies wird jedoch auch kritisiert, es sei bedeutungslos und damit respektlos.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Binyomin Forst, A. D. Twerski: The Laws of B’rachos: A Comprehensive Exposition of the Background and Laws of Blessings. Mesorah, Brooklyn 1990, ISBN 0-89906-220-2, S. 49 (hebräisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 3. Mai 2015]).