Aedes cantans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aedes cantans
Systematik
Familie: Stechmücken (Culicidae)
Unterfamilie: Culicinae
Tribus: Aedini
Gattung: Aedes
Untergattung: Ochlerotatus
Art: Aedes cantans
Wissenschaftlicher Name
Aedes cantans
(Meigen, 1818)

Aedes cantans (Synonym Ochlerotatus cantans) ist ein Zweiflügler aus der Familie der Stechmücken (Culicidae). Innerhalb der Sammelgattung Aedes wird Aedes cantans in die Untergattung Ochlerotatus gestellt.[1]

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fliegen sind sechs bis acht Millimeter lang. Ihr Scheitel ist weiß, das Mesonotum hat einen dunkelbraunen Mittelstreif und davon beidseits je einen Seitenstreifen. Der Rand des Mesonotums ist weiß beschuppt. Die Tergite sind an der Basis weiß gebändert, die Tarsen sind weiß geringelt.

Vorkommen und Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tiere sind von Westeuropa bis Zentralsibirien verbreitet und häufig. Sie besiedeln Wälder und fliegen ab Mai bis in den Herbst.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aedes cantans gehört innerhalb der Gattung Aedes zur Untergattung Ochlerotatus. Ochlerotatus wurde im Jahr 2000 von John F. Reinert als eigene Gattung aus der Gattung Aedes herausgelöst,[2] aber 2015 von anderen Autoren wieder mit dieser vereinigt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Richard C. Wilkerson, Yvonne-Marie Linton, Dina M. Fonseca, Ted R. Schultz, Dana C. Price, Daniel A. Strickman: Making Mosquito Taxonomy Useful: A Stable Classification of Tribe Aedini that Balances Utility with Current Knowledge of Evolutionary Relationships. PLoS ONE 10, 7, e0133602, Juli 2015 doi:10.1371/journal.pone.0133602
  2. John F. Reinert: New classification for the composite Genus aedes (Diptera : Culicidae : Aedini), elevation of Subgenus Ochlerotatus to generic rank, reclassification of the other subgenera, and notes on certain subgenera and species. Journal of the American Mosquito Control Association, 16 (3), S. 175–188, 2000

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joachim Haupt, Hiroko Haupt: Fliegen und Mücken. Beobachtung, Lebensweise. 1. Auflage. Naturbuch-Verlag, Jena und Stuttgart 1995, ISBN 3-89440-278-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]