Aggrecan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aggrecan
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 2023 Aminosäuren
Isoformen 3
Bezeichner
Gen-Name ACAN
Externe IDs
Vorkommen
Homologie-Familie Aggrecan Core Protein
Übergeordnetes Taxon Euteleostomi
Orthologe
Mensch Hausmaus
Entrez 176 11595
Ensembl ENSG00000157766 ENSMUSG00000030607
UniProt P16112 Q61282
Refseq (mRNA) NM_001135 NM_007424
Refseq (Protein) NP_001126 NP_031450
Genlocus Chr 15: 88.8 – 88.88 Mb Chr 7: 79.05 – 79.12 Mb
PubMed-Suche 176 11595

Aggrecan (auch: Aggrekan) ist ein Protein in Wirbeltieren. Man findet Aggrecan hauptsächlich im hyalinen Knorpel (10 % des Knorpelgewichts). Hier erfüllt es zusammen mit kollagenen Fibrillen Elastizitätsaufgaben. Dies ist u. a. in der hohen Wasseraufnahmefähigkeit begründet. Mehrere Aggrecan-Moleküle sind in der Regel über ein Verbindungsprotein an einen langen Hyaluronsäurefaden gehängt. Das Protein bildet den Grundfaden, an den Chondroitinsulfat- oder Dermatansulfatdisaccharide gehängt sind. Näher zur Hyaluronsäure findet man auch Keratansulfatdisacchariduntereinheiten. Mutationen des ACAN-Gens können zu seltener erblicher spondyloepiphysärer Dysplasie führen.[1]

Bei rheumatoider Arthritis lässt sich ein Aggrecan-Mangel nachweisen. Verantwortlich hierfür ist höchstwahrscheinlich das Enzym ADAMTS5.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UniProt P16112