Aichryson laxum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aichryson laxum
Aichryson laxum auf La Palma

Aichryson laxum
auf La Palma

Systematik
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae)
Unterfamilie: Sempervivoideae
Tribus: Aeonieae
Gattung: Aichryson
Art: Aichryson laxum
Wissenschaftlicher Name
Aichryson laxum
(Haw.) Bramwell

Aichryson laxum ist eine Pflanzenart der Gattung Aichryson und gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aichryson laxum, hier mit roten Blättern, von Teneriffa

Die einjährige oder zweijährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von 15 bis 30 Zentimetern (seltener bis zu 50 Zentimeter). Die ganze Pflanze ist weich abstehend behaart, häufig rot überlaufen und zerbrechlich. Die Stängel sind regelmäßig, fast gabelig verzweigt. Die Ästchen sind aufrecht. Die rhombischen, fleischigen Laubblätter sind nahe am Grund, der plötzlich in einen schmalen Stiel übergeht, am breitesten. Die Blätter sind locker, wechselständig angeordnet. Die Blüten haben 8 bis 12 gelbe Kronblätter. Blütezeit ist von April bis Juni.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aichryson laxum ist ein Endemit der Kanarischen Inseln, mit Ausnahme von Fuerteventura. Es handelt sich bei diesem Vertreter um die wohl verbreitetste Art der Gattung. In Portugal wurde diese Art eingebürgert. Die Pflanze bevorzugt als Standort feuchte Felsspalten und Mauern. Gelegentlich wächst Aichryson laxum auch epiphytisch.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schönfelder: Kosmos Atlas Mittelmeer- und Kanarenflora, Stuttgart 2002, ISBN 3-440-09361-1.
  • Hohenester / Welss: Exkursionsflora für die Kanarischen Inseln, Stuttgart 1993, ISBN 3-8001-3466-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aichryson laxum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien