Al Salamah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Al Salamah
Die Al Salamah im Schwimmdock der MWB Motorenwerke Bremerhaven
Die Al Salamah im Schwimmdock der MWB Motorenwerke Bremerhaven
Schiffsdaten
Flagge Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands
Schiffstyp Motoryacht
Rufzeichen ZGCW
Heimathafen Abu Dhabi
Eigner Saperavi Limited
Bauwerft Fr. Lürssen Werft, (Bremen, Deutschland)
Howaldtswerke-Deutsche Werft, (Kiel, Deutschland)
Baunummer 13590[1]
Stapellauf 1999
Verbleib in Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
139,30[1] m (Lüa)
Breite 23,50 m
Tiefgang max. 5,00 m
Vermessung 12.234
 
Besatzung 96
Maschinenanlage
Maschine 2× MTU 20V1163 TB, je 8.717 PS[1]
Maschinen-
leistung
17.434 PS (12.823 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
21,5 kn (40 km/h)
Propeller 2
Sonstiges
Klassifizierungen

Germanischer Lloyd

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 1007043

Die Al Salamah ist eine 139 Meter lange Mega-Yacht, die sich im Besitz von Sultan ibn Abd al-Aziz, dem verstorbenen Kronprinzen von Saudi-Arabien befand. Sie steht auf Platz 9 der Liste der längsten Motoryachten.

Geschichte und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Al Salamah wurde 1999 als Lürssen-Projekt MiPos (Mission Possible) bei HDW in Kiel gebaut und bei Lürssen in Bremen vollendet. Die Yacht verfügt über einen Hubschrauberlandeplatz, einen Outdoorpool und große Empfangsräume. Die Wohnfläche von 8.000 m² ist auf 80 Kabinen aufgeteilt. Der Außenbereich ist 3.300 m² groß und mit Teakholz ausgelegt[2]. Für das Wohl der Bewohner und der Yacht sind 96 Crewmitglieder zuständig.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Al Salamah ist mit zwei V20 Dieselmotoren des Typs MTU 1163 ausgerüstet, die jeweils eine Leistung von 8.717 PS entwickeln. Der Antrieb erfolgt über zwei Propeller, des Weiteren ist ein Bugstrahlruder vorhanden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c SuperYachtTimes.com: Motor Yacht - Al Salamah - Lürssen Yachts - Completed Superyachts. Abgerufen am 1. Februar 2012.
  2. http://edition.cnn.com/2005/TRAVEL/09/23/ultimate.yacht/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Al Salamah (ship, 1999) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien