Ala-Artscha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ala-Artscha
Ала́-Арча́
Kyrgyzstan Ala Archa National Park 01.jpg
Daten
Lage Gebiet Tschüi (Kirgisistan)
Flusssystem Tschüi
Abfluss über Tschüi → Asikol
Quelle Kirgisisches Gebirge
42° 26′ 19″ N, 74° 27′ 26″ O
Quellhöhe ca. 3600 m
Mündung TschüiKoordinaten: 43° 3′ 44″ N, 74° 38′ 18″ O
43° 3′ 44″ N, 74° 38′ 18″ O

Länge 76 km[1]
Einzugsgebiet 233 km²[2]
Abfluss[2]
AEo: 233 km²
MQ
Mq
4,17 m³/s
17,9 l/(s km²)
Durchflossene Stauseen Ala-Artscha-Stausee
Großstädte Bischkek
Ala archa.JPG

Die Ala-Artscha (russisch Ала́-Арча́) ist ein linker Nebenfluss des Tschüi in Kirgisistan. Sie hat eine Länge von 76 km und entwässert ein Areal von 233 km². Der mittlere Abfluss beträgt 4,17 m³/s.

Die Ala-Artscha durchfließt den Bezirk Alamüdün im Gebiet Tschüi. Der Fluss entspringt am Nordhang des Hauptkamms des Kirgisischen Gebirges und wird von dessen Gletschern gespeist. Er fließt in nördlicher Richtung durch ein Gebirgstal, das innerhalb des Ala-Artscha-Nationalparks liegt.

Die Ala-Artscha verlässt danach das Gebirge und erreicht die Steppe nördlich der Bergkette. Sie durchfließt anschließend die kirgisische Hauptstadt Bischkek. Wenige Kilometer nördlich wird sie zum Ala-Artscha-Stausee aufgestaut. Schließlich erreicht sie den Tschüi und mündet linksseitig in diesen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ala-Artscha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. advantour.com (russ.)
  2. a b welcome.kg (russ.)