Alan Schneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alan Schneider, eigentlich Abram Leopoldowitsch Schneider, (* 29. Novemberjul./ 12. Dezember 1917greg. in Charkiw, Russland; † 3. Mai 1984 in London, Vereinigtes Königreich) war ein russisch-US-amerikanischer Theater- und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schneider korrespondierte mit Samuel Beckett viele Jahre. Beim Überqueren der Straße wurde er in London von einem Motorrad getötet, als er einen Brief an Beckett einwerfen wollte.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1961: Play of the Week (Fernsehserie, Folge 2x28 Waiting for Godot)
  • 1965: Film (Kurzfilm)
  • 1966: New York Television Theatre (Fernsehserie, 1 Folge Eh, Joe?)
  • 1975: Zalmen: or, The Madness of God (Fernsehfilm)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Obie Award 1963, Abgerufen am 27. März 2015.
  2. Auszeichnungen, Abgerufen am 27. März 2015.