Albon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Albon
Wappen von Albon
Albon (Frankreich)
Albon
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Valence
Kanton Saint-Vallier
Gemeindeverband Porte de DrômArdèche
Koordinaten 45° 15′ N, 4° 51′ OKoordinaten: 45° 15′ N, 4° 51′ O
Höhe 134–365 m
Fläche 25,62 km2
Einwohner 1.933 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 75 Einw./km2
Postleitzahl 26140
INSEE-Code

Kirche Saint-Martin-des-Rosiers

Albon ist eine französische Gemeinde im Norden des Départements Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albon ist eine Streusiedlungsgemeinde und besteht aus dem Dorf Saint-Romain-d’Albon und drei größeren Weilern: Saint-Martin-des-Rosiers, Le Creux-de-la-Thine und Saint-Philibert. Nachbargemeinden sind Anneyron, Beausemblant, Andancette, Saint-Rambert-d’Albon, Fay-le-Clos, La Motte-de-Galaure und Saint-Uze.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 1933 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) gehört Albon zu den mittelgrossen Gemeinden des Départements Drôme. 1975 wurden noch 1136 Personen gezählt, danach wurde vor allem in den 1980er Jahren ein starkes Bevölkerungswachstum verzeichnet. Seit 1990 wurden nur noch geringe Schwankungen registriert.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Albon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien