Albrecht II. (Mecklenburg-Stargard)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albrecht II., Herzog zu Mecklenburg [-Stargard] (* vor 1400; † zwischen 11. Februar 1421 und 4. Oktober 1423) war von 1417 bis 1421/23 Herzog zu Mecklenburg[-Stargard], Herr zu Neubrandenburg, Stargard, Strelitz und Wesenberg (mit der Lize).

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war der älteste Sohn von Ulrich I. und dessen Gemahlin Margaretha, Tochter des Herzogs Swantibor I. (III.) von Pommern-Stettin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albrecht II. wurde wahrscheinlich vor 1400 geboren und regierte erst nach dem Tod des Vaters erst unter Vormundschaft, dann gemeinsam mit seinem Bruder Henrich im Teilherzogtum Mecklenburg-Stargard. Urkundlich letztmals erwähnt wurde er am 11. Februar 1421. In einer Urkunde vom 4. Oktober 1423 wurde nur noch sein Bruder benannt. Albrecht war wahrscheinlich unverheiratet und hatte keine Kinder.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]