Aldi Talk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Aldi Talk
Logo von Medionmobile

Aldi Talk sowie Aldi Talk mit Medionmobile sind Mobilfunktarife von Medion in Kooperation mit Aldi, die in Deutschland, Belgien und den Niederlanden erhältlich sind. Deutscher Vertragspartner ist die E-Plus Service GmbH & Co. KG, in Belgien setzt man auf das Mobilfunknetz von Base Company und in den Niederlanden auf KPN.

Der Vertrieb wurde zunächst bei Hofer in Österreich getestet.[1] Nach guten Erfahrungen wurde Aldi Talk dann am 7. Dezember 2005 in Deutschland[2], 2007 in Belgien, 2009 in den Niederlanden[3] und 2013 in Australien (ALDImobile)[4] eingeführt.

Aldi Talk hatte Ende 2010 mehr als 5 Mio. Kunden.[5]

Neben der standardmäßigen Prepaid-Abrechnung bietet MEDIONmobile die auch bei anderen Prepaid-Anbietern üblichen Flatrate-Tarife, sowie ein UMTS-Modem für das Surfen mit dem Notebook an.

Ebenfalls ist es – wie im sonstigen E-Plus-Netz – möglich, eine kostenlose, abgespeckte Facebook-Adaption (ohne Multimediainhalte) aufzurufen.

Seit Mitte April 2015 ist es über das E-Plus-Netz möglich, mittels National Roaming auch das UMTS-Netz von Telefónica Germany zu nutzen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neuer Mobilfunker "yesss" gestartet – Vertrieb über Hofer derStandard.at vom 10. Mai 2005
  2. Aldi Talk ab heute im Handel teltarif.de vom 7. Dezember 2005
  3. Aldi Talk gibt es jetzt auch in den Niederlanden teltarif.de vom 6. Juli 2009
  4. Medion Australia: About us (2013), abgerufen am 22. März 2014 (englisch)
  5. 1&1 will Mobilfunk zum Discount-Preis anbieten Welt Online vom 21. November 2010