Alexandr Kliment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexandr Kliment, auch Alexandr Klimentiev (* 30. Januar 1929 in Turnov; † 22. März 2017)[1] war tschechischer Prosaist, Autor psychologischer Romane und Dichter.

Bis 1970 arbeitete Kliment als Verlagsredakteur und Filmdramaturg. Wegen aktiver Beteiligung am Prager Frühling durfte er danach nicht mehr öffentlich tätig sein und arbeitete als Nachtwächter, Rettungsfahrzeugfahrer und Korrektor. Er war Unterzeichner der Charta 77.

Sein Erstlingswerk Marie erzählt vom Zerfall einer Familie und besticht durch die psychologisch detaillierte Beschreibung der Personen. Seine Sammlung von Erzählungen Begegnung vor der Abfahrt (Setkání před odjezdem) ist gleicher Art. Die Uhr mit dem Springbrunnen (Hodinky s vodotryskem) erzählt von Entgleisungen eines eingefahrenen Lebens, die eine Enthüllung der Gründe zur Folge hatten. Seine weiteren zwei Romane durften in der Tschechoslowakei nicht mehr verlegt werden und wurden im Ausland gedruckt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marie, 1964
  • Setkání před odjezdem
  • Hodinky s vodotryskem
  • Nuda v Čechách
  • Basic love
  • Šťastný život

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1969: Das Barometer (Barometr)
  • 1994: Pevnost

Dramaturgie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sedm zabitých, 1965
  • Svatba s podmínkou, 1965
  • Anděl blažené smrti, 1966
  • Kdo chce zabít Jessii?, 1966
  • Návrat ztraceného syna, 1966
  • Konec agenta W4C prostřednictvím psa pana Foustky, 1967
  • Farářův konec, 1968
  • Jarní vody, 1968
  • Královský omyl, 1968

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • V rodinném kruhu
  • Synové admirála
  • Červotoči

Fernsehinszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barometr

In deutscher Sprache publiziert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eine ahnungslose Frau, Luzern 1970
  • Anständige Leute, Frankfurt (M) : Bucher, 1972
  • Moni und ihre Freunde, Luzern 1976
  • Die Langeweile in Böhmen, Luzern 1977
  • Der arme Maler, Aarau 1980

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zomrel český spisovateľ, publicista a dramatik Alexandr Kliment. In: pravda.sk. 22. März 2017, abgerufen am 23. März 2017 (slowakisch).