22. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 22. März ist der 81. Tag des gregorianischen Kalenders (der 82. in Schaltjahren), somit bleiben 284 Tage bis zum Jahresende. Fällt der 22. März auf einen Sonntag, ist dieser Tag der frühestmögliche Ostertermin.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1499: Gefecht am Bruderholz
1621: Massasoit und Gouverneur John Carver rauchen die Friedenspfeife
1848: Märzgefallene
1939: Das Memelland
1944: Frankfurt nach dem Angriff
1946: Die britischen Mandatsgebiete im Nahen Osten
2003: Demonstration gegen den Irakkrieg

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1833: Zollvereinigungsvertrag

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1895: Auguste und Louis Lumière
1935: Fernsehsender „Paul Nipkow“
1975: Kernkraftwerk Browns Ferry

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1876: Alte Nationalgalerie

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1784: Der Smaragd-Buddha

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1907: Friedrich von Lindequist
1997: Hale-Bopp

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthonis van Dyck (* 1599)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich Zschokke (* 1771)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierson Castiglione (* 1837)
Louis Baur (* 1858)
Hans Grimm (* 1875)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James M. Gavin (* 1907)
Karl Malden (* 1912)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clara (Cuqui) Nicola (* 1926)
William Reynolds Archer (* 1928)
Fausto Bertinotti (* 1940)
Rudy Rucker (* 1946)
  • 1946: Rudy Rucker, US-amerikanischer Schriftsteller und Informatiker
  • 1946: Harry Vanda, australischer Musikproduzent
  • 1947: Aleida Assmann, Anglistin, Ägyptologin und Literatur- und Kulturwissenschaftlerin
  • 1947: André Heller, österreichischer Liedermacher und Poet
Fanny Ardant ( 1949)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ute Schäfer (* 1954)
Dagmar Freist (* 1962)
Anja Kling (* 1970)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reese Witherspoon (* 1976)
Michael Janyk (* 1982)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caitlin McFarlane (* 2002)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. bis 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Wolfgang von Goethe († 1832)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Amelung († 1909)
Clemens August Graf von Galen († 1946)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Willem Mengelberg († 1951)
Ernst Deutsch († 1969)
John W. Bricker († 1986)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Günter Felke († 2005)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 22. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien