Alfred Beyl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alfred Beyl Straßenradsport
Alfred Beyl (1919)
Alfred Beyl (1919)
Zur Person
Spitzname Le Dragon[1]
Geburtsdatum 1. April 1886
Sterbedatum 8. Juli 1977
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Bahnradsport, Straßenradsport
Wichtigste Erfolge
Französische Meisterschaften im Bahnradsport
1910 FrankreichFrankreich – Einerverfolgung, Sprint
Sechstagerennen
1925 – 1. Platz in Paris, mit Piet van Kempen
Letzte Aktualisierung: 14. März 2015

Alfred Beyl (* 1. April 1886 in Pesmes; † 8. Juli 1977 in Nevers) war ein französischer Radsportler, der auf Bahn und Straße aktiv war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1910 wurde Alfred Beyl zweifacher französischer Amateurmeister, im Zeitfahren sowie im Sprint; beim Grand Prix de Paris wurde er Dritter. Im Jahr zuvor hatte er bei Paris–Tours Platz 20 belegt, 1912 wurde er 41. bei Paris–Roubaix.[2] Anschließend scheint er mehrere Jahre nicht aktiv gewesen zu sein, mutmaßlich auch aufgrund des Ersten Weltkriegs.

Anfang der 1920er Jahre kehrte Beyl auf die Radrennbahn zurück und startete als Profi bei Sechstagerennen: 1922 belegte er bei den Sixjours in Paris gemeinsam mit Louis Billard Rang drei, 1925 gewann er mit Piet van Kempen. 1928 bestritt er das Sechstagerennen von Saint-Étienne und wurde mit Jean Cugnot Dritter.

Alfred Beyl war der Vater von Jean Beyl († 2008[3]), dem Begründer des Unternehmens LOOK, das heute Fahrradkomponenten produziert.[4] Der Sohn erfand 1948 die erste Form einer Skibindung und erwarb weitere Patente.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alfred Beyl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ohne Titel. gallica.bnf.fr, abgerufen im 14. März 2015.
  2. Alfred Beyl. les-sports.info, abgerufen im 14. März 2015.
  3. Décès de Jean Beyl, fondateur de Look. La Tribune, 26. September 2008, abgerufen im 14. März 2015 (französisch).
  4. Équilibre et stabilité. nevers.fr, archiviert vom Original am 8. März 2016; abgerufen im 14. März 2015 (französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nevers.fr
  5. Bernhard Scholz: Rossignol FKS - Die Geschichte einer Bindung. (Nicht mehr online verfügbar.) freeskiers.net, 13. Mai 2014, ehemals im Original; abgerufen im 14. März 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.freeskiers.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. Patents by Inventor Jean Beyl. Justia Patents, abgerufen im 14. März 2015 (englisch).