Allée couverte des Bonnes Dames

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allée couverte des Bonnes Dames
Allée couverte des Bonnes Dames

Die Allée couverte des Bonnes Dames ist ein Galeriegrab in der Nähe von Les Sories, etwa 2,0 km südwestlich von Saint-Thomas-de-Courceriers im Osten des Département Mayenne in Frankreich. Die Anlage steht seit 1988 unter Schutz.

Die West-Ost orientierte Megalithanlage aus etwa 30 Findlingen unterschiedlicher Größe liegt am Rande eines Dickichts, ist aber von der Straße aus sichtbar. Die Galerie ist etwa 7,0 Meter lang und 1,5 m breit. Sie ist weitgehend zerstört, nicht nur weil ein Baum in der Anlage wächst, wobei ein Bereich mit aufliegendem Deckstein noch etwa 1,0 m hoch aufragt.

Der Name Bonnes Dames (deutsch „Gute Damen“) stammt von den guten Feen, die früher so genannt wurden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jacques Briard: Mégalithes de Bretagne. Ouest-France, Rennes 1987, ISBN 2-7373-0119-X.
  • Pierre-Roland Giot: Vorgeschichte der Bretagne. Menhire und Dolmen. Édition d’Art Jos Le Doaré, Châteaulin 1996, ISBN 2-85543-103-4.
  • Jürgen E. Walkowitz: Das Megalithsyndrom. Europäische Kultplätze der Steinzeit. Beier & Beran, Langenweißbach 2003, ISBN 3-930036-70-3 (Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas. 36).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Allée couverte des Bonnes Dames – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 15′ 36″ N, 0° 16′ 26″ W