Alminas Mačiulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alminas Mačiulis (* 31. März 1961) ist ein litauischer Beamter, ehemaliger Politiker und Vizeminister.

Alminas Mačiulis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984 absolvierte er das Diplomstudium der Transportingenieurwesen-Wirtschaft an der Technischen Gediminas-Universität Vilnius. 1997 promovierte er dort.

Von 1984 bis 1991 arbeitete er an der Litauischen Akademie der Wissenschaften als wissenschaftlicher Mitarbeiter, von 1991 bis 1993 arbeitete er im Verkehrsministerium Litauens. Von 2001 bis 2002 war er als Vizeminister, von 2002 bis 2009 als Staatssekretär und 2009–2011 als Kanzler im Verkehrsministerium tätig. Ab 2012 war er Kanzler des Ministerpräsidenten Algirdas Butkevičius.[1] Von 2016 bis 2020 war er Vizekanzler der Regierung (Kabinett Skvernelis, geleitet von Saulius SKvernelis).

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] (Delfi-Portal)