Almirante-Brown-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almirante-Brown-Klasse
Die Sarandi

Die Sarandi

Schiffsdaten
Land ArgentinienArgentinien Argentinien
Schiffsart Zerstörer
Entwurf Meko 360
Bauwerft Blohm + Voss, Hamburg
Gebaute Einheiten 4
Dienstzeit Seit 1983
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
126 m (Lüa)
Breite 14 m
Tiefgang max. 5,8 m
Verdrängung 3360 t
 
Besatzung 224 Mann
Maschinenanlage
Maschine COGAG-Antrieb
2 × Rolls-Royce Olympus TM3-B
2 × Rolls-Royce Tyne RM1C
Maschinen-
leistung
51.600 PS (37.952 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
30,5 kn (56 km/h)
Propeller 2
Bewaffnung
Sensoren

Die Almirante-Brown-Klasse gehört zur MEKO-Schiffsbaureihe von Blohm + Voss.

Am 23. Januar 1979 bekam die deutsche Werft von der argentinischen Marine im Rahmen des „Nationalen Schiffbauplanes“ („Plan Nacional de Construcciones Navales“) den Auftrag zum Bau von vier Schiffen des Types Meko 360. Die Schiffe wurden in den Jahren 1983 im 2. Zerstörergeschwader (heute: Division der Zerstörer) in Dienst gestellt. Es handelt sich dabei um:

  • Almirante Brown (D-10)
  • La Argentina (D-11)
  • Heroína (D-12)
  • Sarandí (D-13)

Die Sarandí war im Jahr 2005 das Flaggschiff der argentinischen Marine. Die Klasse wird dort als Zerstörer geführt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Almirante-Brown-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien