Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 18. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft fand vom 9. bis 14. März 1999 im französischen Département Alpes-de-Haute-Provence statt. Austragungsorte waren die Wintersportgebiete Pra-Loup und Le Sauze in der Nähe von Barcelonnette.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Klaus Kröll 1:08,50
2 OsterreichÖsterreich AUT Kurt Engl 1:08,64
3 OsterreichÖsterreich AUT Thomas Graggaber 1:08,65
4 OsterreichÖsterreich AUT Manfred Gstatter 1:08,71
5 DeutschlandDeutschland GER Florian Eckert 1:08,78
6 SchweizSchweiz SUI Daniel Züger 1:08,80

Datum: 10. März

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Manfred Gstatter 1:11,87
2 FrankreichFrankreich FRA Freddy Rech 1:12,07
3 ItalienItalien ITA Matteo Berbenni 1:12,39
4 KanadaKanada CAN Jeff Hume 1:12,47
5 SlowenienSlowenien SLO Igor Kozlar 1:12,52
6 AustralienAustralien AUS Bradley Wall 1:12,63

Datum: 11. März

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Christoph Alster 1:48,10
2 FrankreichFrankreich FRA Freddy Rech 1:48,42
3 SlowenienSlowenien SLO Mitja Dragšič 1:48,46
4 SchweizSchweiz SUI Daniel Défago 1:48,62
5 OsterreichÖsterreich AUT Mario Matt 1:48,69
6 NorwegenNorwegen NOR Stein Kristian Strand 1:48,74

Datum: 13. März

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 ItalienItalien ITA Massimiliano Blardone 1:34,96
2 OsterreichÖsterreich AUT Kurt Engl 1:35,31
3 FrankreichFrankreich FRA Alexandre Anselmet 1:35,34
4 OsterreichÖsterreich AUT Mario Matt 1:35,62
5 KanadaKanada CAN Jean-Philippe Roy 1:35,77
6 KanadaKanada CAN Kristian Guay 1:36,16

Datum: 14. März

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 OsterreichÖsterreich AUT Kurt Engl 10,55
2 OsterreichÖsterreich AUT Mario Matt 17,49
3 ItalienItalien ITA Massimiliano Blardone 20,23

Datum: 10./ 14. März

Die Kombination bestand aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Kerstin Reisenhofer 1:11,09
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Jonna Mendes 1:11,33
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Alison Powers 1:11,77
4 FrankreichFrankreich FRA Alexandra Zimmermann 1:11,91
5 SchweizSchweiz SUI Fränzi Aufdenblatten 1:11,96
6 OsterreichÖsterreich AUT Marlies Schild 1:11,99

Datum: 13. März

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Karin Blaser 1:14,06
2 OsterreichÖsterreich AUT Silvia Berger 1:14,14
3 OsterreichÖsterreich AUT Kerstin Reisenhofer 1:14,72
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Jonna Mendes 1:14,80
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Caroline Lalive 1:14,93
6 TschechienTschechien CZE Lucie Hrstková 1:15,14

Datum: 14. März

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 ItalienItalien ITA Denise Karbon 1:53,82
2 OsterreichÖsterreich AUT Silvia Berger 1:54,55
3 FinnlandFinnland FIN Tanja Poutiainen 1:55,00
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Caroline Lalive 1:55,14
5 TschechienTschechien CZE Lucie Hrstková 1:55,27
6 DeutschlandDeutschland GER Stefanie Wolf 1:55,43

Datum: 10. März

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 SchwedenSchweden SWE Anja Pärson 1:46,62
2 DeutschlandDeutschland GER Stefanie Wolf 1:48,12
3 OsterreichÖsterreich AUT Elisabeth Görgl 1:48,65
4 OsterreichÖsterreich AUT Eva Walkner 1:49,01
5 FrankreichFrankreich FRA Souazic Le Guillou 1:49,08
ItalienItalien ITA Nicole Gius

Datum: 9. März

Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Caroline Lalive 46,74
2 DeutschlandDeutschland GER Stefanie Wolf 61,17
3 OsterreichÖsterreich AUT Kerstin Reisenhofer 80,95

Datum: 9./ 13. März

Die Kombination bestand aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 OsterreichÖsterreich Österreich 6 5 4 15
2 ItalienItalien Italien 2 2 4
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 1 3
4 SchwedenSchweden Schweden 1 1
5 FrankreichFrankreich Frankreich 2 1 3
6 DeutschlandDeutschland Deutschland 2 2
7 FinnlandFinnland Finnland 1 1
SlowenienSlowenien Slowenien 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]