Ammoniumphosphat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
3  Strukturformel  Phosphation
Allgemeines
Name Ammoniumphosphat
Andere Namen
  • tert-Ammoniumphosphat
  • Triammoniumphosphat
  • Triammoniumorthophosphat
Summenformel (NH4)3PO4
Kurzbeschreibung

weißes Pulver[1] mit stechend ammoniakartigem Geruch[2]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer
  • 10124-31-9 (x-Ammoniumphosphat)
  • 10361-65-6 (Triammoniumphosphat)
  • 25447-33-0 (Triammoniumphosphat-Trihydrat)
EG-Nummer 233-793-9
ECHA-InfoCard 100.030.709
PubChem 159282
ChemSpider 140090
Wikidata Q423820
Eigenschaften
Molare Masse 149,12 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,61 g·cm−3[1]

Löslichkeit

gut in Wasser (580 g·l−1 bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315​‐​319​‐​335
P: 261​‐​305+351+338 [3]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Ammoniumphosphat (genauer Triammoniumphosphat) ist ein Ammoniumsalz der Phosphorsäure. Es bildet gut wasserlösliche Kristalle als Trihydrat.

Neben Triammoniumphosphat existieren auch noch Mono-Ammoniumphosphat (NH4)H2PO4, Di-Ammoniumphosphat (NH4)2HPO4 und Ammoniumpolyphosphate [NH4PO3]n.

Darstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ammoniumphosphat kann durch Umsatz von Diammoniumhydrogenphosphat mit gasförmigen Ammoniak dargestellt werden.

Ebenfalls möglich ist die Darstellung durch die Neutralisation von Ammoniak mit Phosphorsäure:

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ammoniumphosphat ist im festen Zustand instabil. Es zerfällt unter Abgabe von Ammoniak.[2] Das Trihydrat bildet Kristalle mit der Raumgruppe P21/c (Raumgruppen-Nr. 14)Vorlage:Raumgruppe/14.[4]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ammoniumphosphat und Ammoniumpolyphosphate werden als Flammschutzmittel und Brandschutzbeschichtung eingesetzt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Datenblatt Triammonium Phosphate bei hmlindia.com (PDF; 209 kB), abgerufen am 13. Oktober 2019.
  2. a b A. F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie. 101. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin 1995, ISBN 3-11-012641-9.
  3. a b Serox: Ammoniumphosphat
  4. D. Mootz, H. Wunderlich: Die Kristallstruktur von (NH4)3PO4.3H2O, Triammonium-orthophosphat-trihydrat. In: Acta Crystallographica Section B Structural Crystallography and Crystal Chemistry. 26, S. 1826–1835, doi:10.1107/S056774087000496X.
  5. Fachagentur nachwachsende Rohstoffe: Marktübersicht – Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, siehe Tabelle auf S. 29; abgerufen im September 2016.