Amtsgericht Kaiserslautern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eingang zum Justizzentrum Kaiserslautern

Das Amtsgericht Kaiserslautern ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und das größte der drei Amtsgerichte (AG) im Bezirk des Landgerichts Kaiserslautern.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht hat seinen Sitz in der kreisfreien Stadt Kaiserslautern im nordwestlichen Pfälzerwald. Der Gerichtsbezirk umfasst die Ortschaften Albersbach, Alsenborn, Baalborn, Dansenberg, Erfenbach, Erlenbach, Enkenbach, Eulenbis, Erzenhausen, Frankelbach, Fischbach, Fockenberg-Limbach, Frankenstein, Heiligenmoschel, Heimkirchen, Hohenecken, Hochspeyer, Hirschhorn, Kaiserslautern, Kollweiler, Krickenbach, Katzweiler, Linden, Mackenbach, Mehlbach, Mohrbach, Mehlingen, Mölschbach, Morlautern, Neuhemsbach, Niederkirchen, Neukirchen, Otterbach, Otterberg, Olsbrücken, Obersulzbach, Pörrbach, Queidersbach, Reichenbach, Reichenbachsteegen, Rodenbach, Sambach, Sembach, Siegelbach, Stockborn, Schallodenbach, Schneckenhausen, Schopp, Schwedelbach, Stelzenberg, Trippstadt, Untersulzbach, Waldleiningen, Weilerbach und Wörsbach. In ihm leben etwa 150.000 Menschen.

Als Insolvenz-, Register- und Landwirtschaftsgericht ist das Amtsgericht Kaiserslautern für den gesamten Landgerichtsbezirk Kaiserslautern zuständig. Seit 1. Januar 2013 ist es auch Zentrales Vollstreckungsgericht für das Land Rheinland-Pfalz.[1]

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage des Justizzentrums Kaiserslautern hinter dem Hauptbahnhof

Das Gericht ist im Justizzentrum Bahnhofstraße 24 in der Nähe des Hauptbahnhofs untergebracht.

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Amtsgericht Kaiserslautern ist das Landgericht Kaiserslautern unmittelbar übergeordnet. Zuständiges Oberlandesgericht ist das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Justizportal des Bundes und der Länder: Die Zentralen Vollstreckungsgerichte der Länder. Abgerufen am 11. Februar 2016.

Koordinaten: 49° 26′ 14,3″ N, 7° 46′ 8,7″ O