Ana Nikolić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ana Nikolić (kyr. Ана Николић; * 27. September 1978 in Paraćin)[1] ist eine serbische Popsängerin.


Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Ana Nikolić verbrachte ihre Kindheit in Jagodina. Nach dem Abschluss des Sprachengymnasiums besuchte sie die Polytechnische Hochschule in Belgrad und graduierte in Schuhdesign.[2]

Ihren ersten TV-Auftritt hatte sie 1998 in der Musik Game Show 3K DUR, in der sie das Lied Kolačići von Marina Perazić vortrug.

Karriere[Bearbeiten]

2003 trat sie mit ihrem Lied Januar bei der Ausscheidungssendung Beovizija 2003 an und erhielt daraufhin 2004 den Preis für den Newcomer des Jahres. Danach brachte unter dem Label City Records ihr erstes Studioalbum mit dem Titel Januar heraus.[3]

Nach dem ersten Album machte sie eine künstlerische Pause und trat dann 2006 bei der Beovizija, der damaligen Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest 2006, mit dem Lied Romale Romali an und erreichte den vierten Platz.

2007 brachte sie ihr zweites Album Devojka od čokolade (Mädchen aus Schokolade) heraus. Sie ging im selben Jahr auf Tournee unter dem Titel Čokolada.

Im Dezember 2008 veröffentlichte sie ein Album mit ihren größten Hits und zwei neuen Songs als The platinum collection.

Bei der Beovizija 2009 trat sie, als Ersatz für die Sängerin Nataša Bekvalac, mit dem Lied Bili smo najlepši (Wir waren die schönsten) an. Wegen eines Rechenfehlers wurde sie erst nachträglich für das Finale nominiert, trat jedoch aus Protest nicht auf.

2012 veröffentlichte sie Baksuze, die erste Single aus dem 2013 veröffentlichen Album Milion Dolara.[4][5] Am 9. Juli 2013 folgte dann die Premiere der Single Milion Dolara, die dem Album den Namen gab.[6]

Rezeption in den Medien[Bearbeiten]

Nikolić wurde durch ihr Image als verführerische Femme Fatale schnell in den Medien auf dem Balkan bekannt. Sie selbst betrachtet dieses Image jedoch als reine Bühnenpersönlichkeit.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Januar (2003)
  • Devojka od Čokolade (2006)
  • Mafia Caffe (2010)
  • Milion Dolara (2013)

Singles[Bearbeiten]

  • Atina (2003)
  • Ako Ikad Ostarim (2003)
  • Romale, Romali (2006)
  • Šizofrenija (feat. Aca Lukas) (2008)
  • Ekstaza (2008)
  • Dzukelo (2010)
  • Baksuze (2012)
  • Milion Dolara (feat. Nikolija) (2013)

Filmographie[Bearbeiten]

  • Pare ili život (2008)[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie auf IMDB. Online auf imdb.com. Abgerufen am 24. Juli 2012.
  2. Offizielle Biografie auf facebook.com, abgerufen am 24. Juli 2012.
  3. Unter Vertrag beim Label "City Records"
  4. Veröffentlichungsdatum des Videos auf offiziellem youTube Kanal". youtube.de Abgerufen am 24. Juli 2013.
  5. Veröffentlichung "Milion Dolara" durch "City Records"
  6. Premiere der Single "Milion Dolara". plusonline.rs Abgerufen am 24. Juli 2013.
  7. Pare ili život. Englisch. Online auf imdb.com, abgerufen am 24. Juli 2013.