Anastasios Soulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anastasios Soulis (2013)

Anastasios Soulis (auch Stasse genannt; * 8. Januar 1987 in Stockholm) ist ein schwedischer Filmschauspieler.[1]

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anastasios Soulis wurde am 8. Januar 1987 in Stockholm geboren und wuchs dort auf. Seine Eltern sind der Grieche Georgios Soulis und die Finnin Katariina Nerg. Er spricht Schwedisch, Griechisch, Finnisch und Englisch fließend. Die Kamerafrau Josefin Owe und er sind ein Paar.

Als Schauspieler feierte Soulis im Jahre 2000 seinen Durchbruch mit den Film Den bästa sommaren (deutsch Liebe in Blechdosen), für den er 2001 den Olympia Film Festival Award erhielt, und 2006 mit dem Film Underbara älskade (englisch Suddenly), in dem er die Rolle „Jonas“ darstellte. Dieser Film erhielt 2007 bei den 42. Guldbagge Awards den Cinema Audience Award. Auf dem Internationalen Filmfestival von Stockholm 2009 erhielt Soulis den Rising Star Award. Für die Rolle des „Felix Rydell“ in den Johan Falk-Filmen wurde er wohlbekannt.

Im Jahre 2007 trat er in der Sendung Klick! auf und seit 2013 spielt er verschiedene Rollen in der Humorsendung Partaj auf Kanal 5, darunter „Kapitän Schweden“.

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soulis gewann im Jahre 2001 den Olympia Film Festival Award in der Kategorie „Bester männlicher Jungschauspieler“ für die Rolle „Mårten“ im Film Den bästa sommaren (deutsch Liebe in Blechdosen).[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Anastasios Soulis. The Swedish Film Database, abgerufen am 28. Juli 2017.