Anders Wejryd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anders Wejryd

Anders Harald Wejryd (* 8. August 1948 in Falköping) ist ein Bischof der Schwedischen Kirche.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1972 zum Priester geweiht, war Wejryd von 1995 bis 2006 Bischof von Växjö. Anschließend folgte er K. G. Hammar als Erzbischof von Uppsala nach. Nachfolgerin wurde 2014 Antje Jackelén, die er 2007 zur Bischöfin ordinierte.

Wejryd ist seit 2013 Präsident für Europa im Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK).[1] Zuvor saß er bereits im Zentral- und Exekutivausschuss des ÖRK.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anders Wejryd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vollversammlung wählt neue ÖRK-Präsidenten. In: Pressezentrum. Ökumenischer Rat der Kirchen, 4. November 2013, abgerufen am 29. Mai 2016 (Pressemitteilung): „Dies sind die acht neuen ÖRK-Präsidenten: […] Europa: Erzbischof Anders Wejryd, Kirche von Schweden […]“
  2. Erzbischof i. R. Anders Wejryd. ÖRK-Präsident für Europa. In: Präsidium und Vorsitz. Ökumenischer Rat der Kirchen, abgerufen am 29. Mai 2016 (Porträt): „Er war Mitglied im ÖRK-Zentral- und Exekutivausschuss.“
Vorgänger Amt Nachfolger
K. G. Hammar Erzbischof von Uppsala
2006 - 2014
Antje Jackelén
Vorgänger Amt Nachfolger
Jan Arvid Hellström Bischof von Växjö
1995 - 2006
Sven Thidevall