Andrea Johlige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andrea Johlige 2016

Andrea Johlige (* 28. Mai 1977 in Dessau) ist eine deutsche Politikerin (Die Linke) und Landtagsabgeordnete in Brandenburg.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrea Johlige wuchs in Dessau auf und absolvierte eine Ausbildung als Mediengestalterin für Digital- und Printmedien und eine Fortbildung zur Medienfachwirtin. Sie ist geschieden, hat einen Sohn und lebt seit 2013 in Elstal.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Brandenburg 2014 errang Johlige ein Mandat über die Landesliste ihrer Partei. In der Landtagsfraktion ist sie Sprecherin für Migrations- und Integrationspolitik, für antifaschistische Politik und für Kommunalpolitik. Bei der Landtagswahl in Brandenburg 2019 verteidigte sie ihr Mandat. Seit März 2021 ist sie stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion.

Sie war seit 2012 Landesgeschäftsführerin der Partei DIE LINKE in Brandenburg. Auf dem Landesparteitag am 5. März 2016 in Templin scheiterte ihre Wiederwahl mit nur 48 Prozent. Seit 2008 ist sie Kreistagsabgeordnete im Kreistag des Landkreises Havelland und dort seit Juni 2014 Fraktionsvorsitzende.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Andrea Johlige – Sammlung von Bildern