Andreas Leopold Hofbauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andreas Leopold Hofbauer, 2014

Andreas L. Hofbauer (* 1967 in Wien) ist ein österreichischer Philosoph, Schriftsteller, Psychohistoriker und Übersetzer.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andreas L. Hofbauer absolvierte ein Studium der Philosophie an der Universität Wien. 1994 Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung Erhard Busek. Zweijähriges DAAD-Stipendium und Förderung für Forschungsaufenthalte in Berlin und Oxford. Er promovierte 1997 am Fachbereich Philosophie und Sozialwissenschaften I an der FU Berlin bei Dietmar Kamper und Georg Christoph Tholen.

Seine philosophischen Arbeiten setzen sich mit den sprachlichen, politischen und geschlechtlichen Konstruktionszusammenhängen von Gemeinschaft und Gesellschaft auseinander. Haupteinfluss sind dabei die antike griechische Philosophie, das Denken Friedrich Nietzsches, die Dekonstruktion und der Poststrukturalismus. In zahlreichen Essays werden wiederholt Bezugnahmen zu literarischen Texten hergestellt, die von so unterschiedlichen Autoren wie Albert Drach, Thomas De Quincey oder Herman Melville stammen.

Hofbauer arbeitet selbst bisweilen über sehr lange Zeiträume hinweg mit bildenden Künstlern zusammen. Dabei entstehen Künstlerbücher, die das herkömmliche Format von Katalogen sprengen. Hofbauer übt kuratorische und beratend kuratorische Tätigkeiten aus, so etwa für die CTM in Berlin. Dazu kommen eigene installativ-künstlerische Arbeiten, die sich zumeist diverser Sound- und Klangmedien bedienen. Für Katharina Coponys Essayfilm Moghen paris - und sie ziehen mit (2016)[1] verfasste er die Textspur. Mit Ivan Stanev kooperierte er für die theatrale Installation Place Fantôme (2018).[2]

Andreas L. Hofbauer ist Mitherausgeber der Schriften zur Verkehrswissenschaft.

Buchveröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autor:

Als Herausgeber:

Als Übersetzer:

Künstlerbücher:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.moghenparis.eu/de/
  2. https://fantome.ivanstanev.com/
  3. feel.bodosperr.de
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 25. Februar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.akzidenz.at Artdesign by toledoidertschei
  5. Katalogeintrag bei Cobiss
  6. Katalogeintrag bei Cobiss
  7. Katalogeintrag bei Cobiss