Andreas Rieke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Rieke (* 17. November 1967 in Stuttgart), besser bekannt unter dem Pseudonym And.Y oder And.Ypsilon (sprich andi ypsilon) ist Mitglied der Musikgruppe Die Fantastischen Vier. Er ist Produzent und Soundtüftler, sowohl für seine Band, als auch für andere Künstler.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Seine Vorliebe für Elektronische Musik beschert ihm zusätzlich die Stelle als Computerfachmann auf den hinteren Rängen der Bühne. Nach dem Abitur begann er ein Studium für Technische Informatik an der FH Esslingen. Nach fünf Semestern brach er es aber wegen seiner Musikkarriere ab.

Andreas Rieke ist neben der Arbeit mit den Fantastischen Vier auch als Produzent für andere Künstler tätig. Er produzierte auch das zweite Soloalbum von Thomas D. Lektionen in Demut zusammen mit Ralf Goldkind. 2003 veröffentlichte er das Album Y-Files mit elektronischer Musik. Aus dem Album wurde die Single Test Tube Baby ausgekoppelt.

Rieke war drei Jahre lang verheiratet, ist aber mittlerweile geschieden und lebt in Stuttgart, wo er auch ein Tonstudio besitzt.