Aneka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Japanese Boy
  DE 3 
Gold
Gold
14.09.1981 (24 Wo.)
  AT 4 01.11.1981 (14 Wo.)
  CH 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link 11.10.1981 (11 Wo.)
  UK 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Silber
Silber
08.08.1981 (12 Wo.)
Little Lady
  DE 10 14.12.1981 (17 Wo.)
  AT 7 01.02.1982 (6 Wo.)
  UK 50 07.11.1981 (4 Wo.)
Ooh Shooby Doo Doo Lang
  DE 18 10.05.1982 (5 Wo.)
  AT 8 15.05.1982 (4 Wo.)

Aneka (* 20. November 1954; eigentlich Mary Sandeman) ist eine schottische Folksängerin. Viele ihrer Lieder sind in gälischer Sprache gesungen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie begann ihre Karriere in den 1970er Jahren als Folk-Interpretin. Ihr Debütalbum Introducing Mary Sandeman erschien 1979.

1981 vollzog sie einen Stilwechsel und es erschien die Single Japanese Boy und das gleichnamige Album unter dem asiatisch klingenden Pseudonym Aneka, das die asiatischen Anklänge der Synthiepop-Single unterstreicht. Sie erreichte europaweit hohe Chartplatzierungen und war Nummer 1 unter anderem in Großbritannien und Nordirland, der Schweiz und Belgien. Die LP unter dem Pseudonym Aneka war in Belgien, England, Schweden, in der Schweiz sowie in Deutschland erfolgreich. Neil Ross war bei der Produktion behilflich, die Songs wurden von Bobby Heatlie geschrieben. Aneka blieb ihrem Pseudonym und ihren zum Markenzeichen gewordenen Geisha-artigen Outfits auch für die nächste Single-Auskopplung Little Lady treu. Der Song brachte es in Österreich und Deutschland unter die Top 10.

Ein Jahr später folgte mit Ooh Shooby Doo Doo Lang noch ein kleinerer Hit. Inzwischen hatte Aneka auch den Kimono abgelegt und präsentierte sich in Hosenanzügen im Stil der 1920er Jahre. Die Nachfolgesingle erschien im größten Teil des europäischen Marktes mit dem Titel I was free als A-Seite und dem Titel Alister McColl auf der B-Seite, während in Frankreich das rockige Alister McColl die A-Seite gab. Die Veröffentlichungen blieben weitgehend ohne Erfolg.

Mit Rose, Rose I Love You und Heart to beat erschienen 1983 noch zwei weitere Singles unter dem Pseudonym Aneka, für die man auf ein zugehöriges optisches Image der Interpretin vollends verzichtete und auf denen auch der für die früheren Veröffentlichungen typische hohe Gesang weitgehend fehlt.

Im Anschluss konzentriert sich Mary Sandeman wieder auf schottischen Folk. Nach ihrem Rückzug aus dem Musikgeschäft in den 1990er Jahren arbeitete sie als Teilzeit-Fremdenführerin in der schottischen Stadt Stirling.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Japanese Boy (Albumtitel in Frankreich: Aneka)

Singles und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Japanese Boy
  • 1981: Little Lady
  • 1982: Ooh Shooby Doo Doo Lang
  • 1982: I Was Free / Alister McColl
  • 1982: Alister McColl / I Was Free (Frankreich)
  • 1983: Rose, Rose I Love You
  • 1983: Heart to Beat

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platin-Schallplatte

  • Frankreich Frankreich
    • 1981: für die Single Japanese Boy

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
 Deutschland (BVMI) 0! S Gold record icon.svg Gold1 0! P 250.000 musikindustrie.de
 Frankreich (SNEP) 0! S 0! G Platinum record icon.svg Platin1 500.000 infodisc.fr
 Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg Silber1 0! G 0! P 250.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg Silber1 Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg Platin1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdiskografie
  2. Global popstar turned tour guide Gran, Aneka relives her days of stardom. In: dailyrecord.co.uk. Daily Record, 1. Juli 2012, abgerufen am 23. November 2019 (englisch).