Angertorstraßenfest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Angertorstraßenfest 2017

Das Angertorstraßenfest ist ein lesbisches, queeres, buntes Straßenfest in München. Es findet jährlich an einem Samstag im Juli statt und eröffnet die Pride Week.

Verschiedene Einrichtungen der Münchner lesbisch-schwulen-trans Szene sind mit Infoständen vertreten und informieren über ihre Arbeit.

Das Angertorstraßenfest gilt als größtes lesbisches Straßenfest Bayerns.

Geschichte und Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Angertorstraße ist eine kleine Straße am Rand des schwul-lesbisch geprägten Glockenbachviertels, in der sich auch die Lesbenberatungsstelle LeTRa befindet. Das Fest wurde erstmals 2006 zum 10. Geburtstag von LeTRa gefeiert[1] und wird seitdem von der Beratungsstelle und dem Zentrum des Lesbentelefon e.V., München ausgerichtet, der Trägerverein für LeTRa ist.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landeshauptstadt München: ThemenGeschichtsPfad − Geschichte der Lesben und Schwulen in München, 2010, S. 140
  2. Martin Arz: Die Isarvorstadt: Gärtnerplatz-, Glockenbach- & Schlachthofviertel. Hirschkäfer Verlag 2008, ISBN 978-3-940839-00-8, S. 73