Anja Besand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anja Besand (* 1971 in Grünstadt (Pfalz)) ist eine deutsche Sozial- und Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Didaktik der politischen Bildung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besand studierte zwischen 1991 und 1999 Lehramt an Haupt- und Realschulen für die Fächer Sozialkunde und Kunsterziehung sowie Kunstpädagogik, Politikwissenschaft und Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Von 1998 bis 2004 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der JLU Gießen, bevor sie im Herbst 2004 als Juniorprofessorin an das Institut für Sozialwissenschaften der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg berufen wurde. Während des Wintersemesters 2008/09 übernahm Besand die Vertretung des Lehrstuhls für Didaktik der Sozialwissenschaften an der JLU Gießen. Im April 2009 folgte sie einem Ruf auf die Professur für Didaktik der politischen Bildung an der Technischen Universität Dresden.

Forschungstätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Politischen Bildung, der Politikvermittlung, der Fachdidaktischen Lehr-/Lernforschung sowie auf der Bedeutung von Medien im Politikunterricht.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monographien

Herausgeberschaften

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]