Anne Goursaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne Renee Goursaud (* Dezember 1943)[1] ist eine französisch-amerikanische Filmeditorin und Filmregisseurin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anne Goursaud wurde in Frankreich geboren und lebt in den USA. An der Sorbonne in Paris graduierte sie mit einem Master in Kunstgeschichte. Sie besuchte die „Columbia University Film School“ in New York und begann ihre berufliche Laufbahn als Assistentin für Independentfilme, Dokumentationen und Fernsehshows. Ab 1979 war sie bei zahlreichen Filmen für den Filmschnitt zuständig. Das erste Projekt bei dem sie selbst Regie führte, war 1993 die TV-Episode „Red Shoe Diaries - Midnight Bells“.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Filmeditorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Filmregisseurin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anne Goursaud auf radaris.com (englisch), abgerufen am 18. Januar 2012