Annemarie Brodhagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Annemarie Brodhagen (* 7. November 1934 in Berlin) ist eine ehemalige Ansagerin und Moderatorin des DDR-Fernsehens.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brodhagen wurde anfangs durch die Kindersendung Unser Sandmännchen des Deutschen Fernsehfunks bekannt. In dessen Abendgruß agierte sie von Ende der 1950er-Jahre bis Ende der 1970er-Jahre in den Folgen von Annemarie und Brummel im Duo mit einer Teddybären-Handpuppe (Brummelchen, geführt und gesprochen von Heinz Schröder).[1][2] Gemeinsam mit Heinrich Dathe, dem Direktor des Berliner Tierparks, moderierte sie die ab 1959 ausgestrahlte Fernsehsendung Zu Besuch bei Prof. Dr. Dr. Dathe; 1973 entstand daraus der monatlich gesendete Tierparkteletreff.[3] In den Jahren 1965, 1966 und 1969 wurde sie in ihrem Genre zum Fernsehliebling gewählt.[4] Brodhagen wurde Ausbilderin nachkommender „Programmsprecher“. Am 3. Oktober 2007 erreichte sie in der MDR-Sendung Die Wahl zur beliebtesten Fernsehansagerin Deutschlands unter 100 AnsagerInnen den 8. Platz.[5]

Weiterhin spielte sie in den Filmen Mit mir nicht, Madam! (1968), Brot und Rosen (1967), Heroin (1967/1968), Der Fremde (1961) und in einer Folge der MDR-Serie In aller Freundschaft (2008).

Ihre Schwester Erika Radtke und deren Tochter Cathrin Böhme sind ebenfalls durch viele Fernsehauftritte bekannt geworden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Porträtfotos

Videos

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Märchenland – 2 (Memento vom 20. Oktober 2013 im Internet Archive)
  2. Annemarie und Brummel (Memento vom 13. September 2012 im Webarchiv archive.today) auf: sandmaennchen.de
  3. Tierparkteletreff: Vorsicht Giftschlangen!
  4. Prenzlberglive.de: Fernsehlieblinge der DDR. Abgerufen am 26. Dezember 2010.
  5. Tvansager.de: Ein Wiedersehen mit allen beliebten FernsehansagerInnen zur besten Sendezeit! (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. August 2010; abgerufen am 28. Dezember 2010 (Gemischtes). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tvansager.de