Annette Kast-Zahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Annette Kast-Zahn (* 1956) ist eine deutsche Psychologin. Einem größeren Publikum ist sie durch ihren gemeinsam mit Hartmut Morgenroth geschriebenen Elternratgeber Jedes Kind kann schlafen lernen bekannt geworden.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Annette Kast-Zahn ist Diplom-Psychologin und Verhaltenstherapeutin. Erste Berufserfahrung hat sie in einem Heim für verhaltensauffällige Kinder und dann fünf Jahre lang in einer kinderpsychologischen Praxis erworben. Seit 1991 führt sie ihre eigene Praxis und berät vor allem Familien mit Kindern mit Schlafproblemen.

In ihrem gemeinsam mit Hartmut Morgenroth geschriebenen und 1995 erstmals erschienenen Buch Jedes Kind kann schlafen lernen hat Kast-Zahn dem deutschen Lesepublikum Richard Ferbers abgestuftes Konzept des Schlaftrainings vorgestellt. Das Buch wurde zum Bestseller und allein in den ersten 11 Jahren 700.000 Mal verkauft. Weitere Elternratgeber folgten. Der Spiegel merkte zur ihren Ratgeberbüchern kritisch an, dass selbst die Autorin erstaunt sei darüber, "mit welcher Willfährigkeit sich viele Eltern den Büchern auslieferten".[1]

Annette Kast-Zahn ist Mutter dreier Kinder.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Hartmut Morgenroth: Jedes Kind kann schlafen lernen. Vom Baby bis zum Schulkind: Wie Sie Schlafprobleme Ihres Kindes vermeiden und lösen können. Oberstebrink, 1995, ISBN 3-9804493-0-0.
  • Jedes Kind kann Regeln lernen. Vom Baby bis zum Schulkind: wie Eltern Grenzen setzen und Verhaltensregeln vermitteln können. Oberstebrink, 1996, ISBN 3-9804493-1-9.
  • mit Hartmut Morgenroth: Jedes Kind kann richtig essen. Oberstebrink, 1999, ISBN 3-9804493-9-4.
  • Gelassen durch die Trotzphase. Gräfe und Unzer, 2011, ISBN 978-3-8338-2111-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Annette Kast-Zahn: Titel: Kinder der Angst. In: Der Spiegel. Nr. 32, 2009, S. 38–48 (online).