Anschlag am Koninginnedag 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lageskizze: Rot die Route des Attentäters; orange die Route der Parade

Der Anschlag am Koninginnedag 2009 auf einen Festzug in Apeldoorn in Anwesenheit von Königin Beatrix war eine Amokfahrt am Koninginnedag (30. April) des Jahres 2009.[1]

Ein Autofahrer durchfuhr mit hoher Geschwindigkeit die Zuschauerreihen und durchbrach eine Absperrung. Sein mutmaßliches Ziel war ein Bus, mit dem die Königsfamilie in der Parade gefahren wurde. Er verfehlte diesen um einige Meter und blieb schließlich durch einen Aufprall an de Naald, einem Marmorobelisk am Rande der Anlagen von Het Loo, stehen.[1]

Durch die Amokfahrt verloren sieben Zuschauer sowie der Amokfahrer das Leben. Als Motiv wird Verzweiflung über die eigene prekäre Lage vermutet.[1]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Parade in den Niederlanden: Amokfahrer gibt Anschlag auf Königin zu - SPIEGEL ONLINE. In: spiegel.de. Abgerufen am 3. Oktober 2015.

Koordinaten: 52° 13′ 40″ N, 5° 56′ 46″ O