Anton Dohrn (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anton Dohrn
Anton Dohrn am Liegeplatz in Bremerhaven.jpg
Schiffsdaten
Flagge DeutschlandDeutschland Deutschland
andere Schiffsnamen
  • Meerkatze II
Schiffstyp Fischereiforschungsschiff
Rufzeichen DBFO
Bauwerft Mützelfeldtwerft, Cuxhaven
Stapellauf 1954
Verbleib 1986 abgewrackt.
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
62,3 m (Lüa)
Breite 10,2 m
Tiefgang max. 4,42 m
Vermessung 999 BRT
 
Besatzung 30
Maschinenanlage
Maschine Dampfmaschine
Höchst-
geschwindigkeit
12 kn (22 km/h)
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 15 Wissenschaftler
Sonstiges
Registrier-
nummern
IMO 5020067

Die Anton Dohrn war das erste Fischereiforschungsschiff der Bundesrepublik Deutschland.

Fischereiforschungsschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff lief 1954 vom Stapel und wurde auf Anregung des damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss nach dem Zoologen und Evolutionsbiologen Anton Dohrn benannt und durch dessen Enkelin getauft. Das Schiff wurde am 3. März 1955 von Bundespräsident Heuss in Dienst gestellt und versah bis Juli 1972 seinen Dienst als Fischereiforschungsschiff. Es war 62,30 m lang und 10,20 m breit, hatte 4,42 m Tiefgang und war mit 999 BRT vermessen. Eine schon 1942 gebaute, aber bisher ungenutzte, ölbefeuerte 850-PSe-Dampfkolbenmaschine mit Abdampfturbine verlieh dem Schiff eine Höchstgeschwindigkeit von 12 Knoten. Die Besatzung bestand aus 30 Mann; zusätzlich waren bis zu 15 Wissenschaftler an Bord.

Fischereischutzboot Meerkatze II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Umbau ab August 1972 diente das Schiff dann ab Dezember 1972 unter dem Namen Meerkatze II als Fischereischutzboot bis zu seiner Abwrackung im Jahre 1986.

Die 1963 in Dienst gestellte Walther Herwig wurde nach Ausscheiden der ersten Anton Dohrn 1973 in Anton Dohrn umbenannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manfred Stein: The oceanographic work of the Institute of Sea Fisheries in Greenland Waters, 1952–2008. In: Journal of Applied Ichthyology (Hrsg.): Special Issue: 100 Years of Research at the Institute of Sea Fisheries and its Precursors in Hamburg,Germany. Volume 26, Issue Supplement s1. Blackwell Verlag, Berlin April 2010, S. 19–31, doi:10.1111/j.1439-0426.2010.01443.x.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anton Dohrn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien