Apolo Nsibambi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Apolo Nsibambi (2008)

Apolo Nsibambi (* 25. Oktober 1940; † 28. Mai 2019[1]) war ein ugandischer Politiker. Er war von 1999 bis 2011 Premierminister Ugandas.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor er Minister wurde, war er Direktor des Institute of Social Research an der Makerere-Universität. Nsibambi war Informationsminister von 1996 bis 1998, dann von Mai 1998 bis April 1999 Erziehungsminister und seit dem 5. April 1999 Premierminister Ugandas. Am 24. Mai 2011 folgte ihm der bisherige Verteidigungsminister Amama Mbabazi im Amt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Uganda's ex-prime minister Nsibambi dies abgerufen am 28. Mai 2019
  2. New Vision vom 25. Mai 2011 (Memento des Originals vom 28. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.newvision.co.ug