Argalasti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeindebezirk Argalasti
Δημοτική Ενότητα Αργαλαστής
(Αργαλαστή)
Argalasti (Griechenland)
(39° 13′ 32,5″ N, 23° 13′ 10,9″O)
Basisdaten
Staat: GriechenlandGriechenland Griechenland
Region: Thessalien

f6

Regionalbezirk: Magnisia
Gemeinde: Notio Pilio
Geographische Koordinaten: 39° 14′ N, 23° 13′ OKoordinaten: 39° 14′ N, 23° 13′ O
Höhe ü. d. M.: 197 m
(Durchschnitt)
Fläche: 74,757 km²
Einwohner: 1.985 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 26,6 Ew./km²
Code-Nr.: 240401
Gliederung: f12f123 Ortsgemeinschaften
Lage in der Gemeinde Notio Pilio und im Regionalbezirk Magnisia
Datei:DE Argalastis.svg
f9

Argalasti (griechisch Αργαλαστή (f. sg.)) ist eine Kleinstadt in Thessalien und Sitz der Gemeinde Notio Pilio. Sie liegt im Süden der Pilio-Halbinsel (1624 m, Pourianos Stavros) auf einer fruchtbaren Hochebene 196 m über den Meeresspiegel und ca. 41 km von der Stadt Volos entfernt. Der Ort ist ein Handels- und Tourismus-Zentrum der Region. Argalasti ist Ausgangspunkt für die nahe gelegenen Strände am Pagasitischen Golf (Chorto, Kalamos, Lefokastro) und am Ägäischen Meer (Potistika, Melani, Paltsi).

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Argalasti wurde 1912 als Landgemeinde (kinotita) anerkannt und 1997 mit der Eingemeindung von Metochi und Xinovrysi zur Stadtgemeinde (dimos) hochgestuft. Mit der Verwaltungsreform 2010 wurde sie mit vier weiteren Gemeinden der Pilio-Halbinsel zur neuen Gemeinde Notio Pilio (‚Süd-Pilion‘) fusioniert.

Ortsgemeinschaft griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2001 Einwohner 2011 Dörfer und Siedlungen
Argalasti Τοπική Κοινότητα Αργαλαστής 24040301 56,526 1820 1694 Argalasti, Kilamos, Kallithea, Lefokastro, Myriovryti, Paltsi, Paou, Chorto
Metochi Τοπική Κοινότητα Μετοχίου 24040302 07,604 0139 0078 Metochi
Xinovrysi Τοπική Κοινότητα Ξινόβρυσης 24040103 10,627 0199 0213 Xinovrysi, Potistika
Gesamt 240401 74,757 2158 1985

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)