Magnisia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den seit 2011 neu zugeschnittenen Regionalbezirk Magnisia. Zur ehemaligen griechischen Präfektur siehe Magnisia (Präfektur), zur zugehörigen antiken Landschaft Magnesia (Thessalien).
Regionalbezirk Magnisia
Περιφερειακή Ενότητα Μαγνησίας
(Μαγνησία)
Datei:PE Magnisias in Greece.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Thessalien
Fläche: 2.360,5 km²
Einwohner: 190.010 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 80,5 Ew./km²
NUTS-3-Code-Nr.:
Gliederung: 6 Gemeinden

Der Regionalbezirk Magnisia (griechisch Periferiaki Enotita Magnisias Περιφερειακή Ενότητα Μαγνησίας) ist einer von fünf Regionalbezirken der griechischen Region Thessalien. Er wurde anlässlich der Verwaltungsreform 2010 aus dem Festlandsgebiet der ehemaligen Präfektur Magnisia gebildet. Proportional zu seinen 193.439 Einwohnern entsendet das Gebiet 13 Abgeordnete in den thessalischen Regionalrat, hat aber keine weitere politische Bedeutung als Gebietskörperschaft. Er gliedert sich in die fünf Gemeinden Almyros, Notio Pilio, Rigas Fereos, Volos und Zagora-Mouresi.

Gemeinden seit 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Verwaltungsreform 2010 mit Wirkung zum 1. Januar 2011 wurde die Präfektur in zwei Regionalbezirke geteilt – die Sporaden bilden einen eigenen Regionalbezirk. Aus den bis dahin bestehenden 26 Gemeinden wurden acht Großgemeinden gebildet, wobei drei davon zu den Sporaden gehören.

Nr.
(Karte)*
Neue
Gemeinde
Alte
Gemeinde
Verwaltungs-
sitz
Karte
1 Volos Volos Volos 2010 Dimi Magnisias numbered.svg
Agria
Artemida
Esonia
Iolkos
Makrinitsa
Nea Anchialos
Nea Ionia
Portaria
2 Almyros Almyros Almyros
Anavra
Pteleos
Sourpi
4 Zagora-Mouresi Zagora Zagora
Mouresi
5 Notio Pilio
(Süd-Pilion)
Argalasti Argalasti
Afetes
Milies
Sipiada
Trikeri
6 Rigas Fereos Feres Velestino
Karla
Keramidi

* Alonissos (3), Skiathos (7) und Skopelos (8) gehören zum neuen Regionalbezirk Sporaden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Griechisches Gesetzblatt Nr. 1292 vom 11. August 2010 (PDF, 555 KB)
  • Griechisches Innenministerium: Rundschreiben Nr. 19 zur Durchführung der Wahlen vom 7. November 2010 für die Regionalen Behörden (gr. Εγκύκλιος υπ’ αριθμ. 19 για τη διενέργεια των εκλογών της 7ης Νοεμβρίου 2010 για την ανάδειξη ΤΩΝ ΠΕΡΙΦΕΡΕΙΑΚΩΝ ΑΡΧΩΝ), Athen, August 2010 (PDF online (Memento vom 19. September 2011 im Internet Archive), 557 KB)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)