Arghandāb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arghandāb
Verlauf des Arghandāb

Verlauf des Arghandāb

Daten
Lage Provinzen Helmand, Zabul, Kandahar, Ghazni (Afghanistan)
Flusssystem Hilmend
Quelle Kūh-e Ṣafīd in der Provinz Ghazni
32° 46′ 48″ N, 66° 54′ 36″ O
Quellhöhe ca. 3900 m
Mündung südlich der Provinzhauptstadt Laschkar Gah in den HilmendKoordinaten: 31° 26′ 37″ N, 64° 22′ 59″ O
31° 26′ 37″ N, 64° 22′ 59″ O
Mündungshöhe 749 m
Höhenunterschied ca. 3151 m
Länge ca. 400 km
Einzugsgebiet 52.920 km²[1]
Abfluss am Pegel 44 km oberhalb der Dahla-Talsperre[1]
AEo: 11.525 km²
MQ 1951/1979
Mq 1951/1979
41,6 m³/s
3,6 l/(s km²)
Abfluss am Pegel 3,5 km unterhalb der Dahla-Talsperre[1]
AEo: 12.975 km²
MQ 1947/1979
Mq 1947/1979
39,2 m³/s
3 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Qala-i-Bust[1]
AEo: 52.920 km²
MQ 1947/1980
Mq 1947/1980
28,2 m³/s
0,5 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Dori
Durchflossene Stauseen Dahla-Talsperre
Großstädte Kandahar
Das Mausoleum des Baba Wali, das im Flusstal des Arghandāb liegt.

Das Mausoleum des Baba Wali, das im Flusstal des Arghandāb liegt.

Dahla-Talsperre

Dahla-Talsperre

Der Arghandāb ist ein ca. 400 km langer Fluss in der Helmand-Provinz im Süden Afghanistans.

Obwohl das Einzugsgebiet des Arghandāb fruchtbar ist, ist es relativ dünn besiedelt. Der Arghandāb ist der größte Nebenfluss des Hilmend. Am Flusslauf liegt die Dahla-Talsperre sowie die Großstadt Kandahar.

Hydrometrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittlerer monatlicher Abfluss des Arghandāb (in m³/s) am Pegel Qala-i-Bust (6 km oberhalb der Mündung in den Hilmend)
gemessen von 1947 bis 1980[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arghandāb – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Tara Williams-Sether: Streamflow Characteristics of Streams in the Helmand Basin, Afghanistan (PDF 5,31 MB) USGS.