Arguineguín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Mogán: Arguineguín
Strand von Arguineguín
Strand von Arguineguín
Wappen Karte der Kanarischen Inseln
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Arguineguín (Kanarische Inseln)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln
Provinz: Las Palmas
Insel: Gran Canaria
Koordinaten 27° 46′ N, 15° 41′ W27.762221-15.683608Koordinaten: 27° 46′ N, 15° 41′ W
Einwohner: 2.716 (2011)INE
Postleitzahl: 35120

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Parque Arguineguín, eröffnet 2006.

Arguineguín oder Arguinegin (in der Sprache der Guanchen "Stilles Wasser") ist ein Ortsteil der Gemeinde Mogán auf Gran Canaria, Spanien.

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Ort mit etwa 12.000 Einwohnern liegt an der Autobahn südlich von Las Palmas an der Südküste der Insel zwischen den Orten Maspalomas und Puerto Rico. Zwar hat Arguineguín auch einen Strand und einen Yachthafen, allerdings ist der Tourismus hier noch nicht so ausgeprägt wie in den genannten Nachbarorten.

Prägend für Arguineguín ist eine riesige Zementfabrik, die an der Küste errichtet wurde und von weit her zu erkennen ist.

Der Alltag spielt sich meistens im Hafen ab, von dort fahren Schiffe nach Puerto de Mogan und Puerto Rico. Hier liegen auch die Docks und in den angrenzenden Hallen werden die gefangenen Fische verarbeitet.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]