Ariadaeus (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ariadaeus
Ariadaeus (links oben) und Umgebung (LROC-WAC)
Ariadaeus (links oben) und Umgebung (LROC-WAC)
Ariadaeus (Mond Äquatorregion)
Position 4,53° N, 17,26° OKoordinaten: 4° 31′ 48″ N, 17° 15′ 36″ O
Durchmesser 10 km
Tiefe 1830 m[1]
Kartenblatt 60 (PDF)
Benannt nach Philipp III. Arrhidaios
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

10.4

Ariadaeus ist ein Einschlagkrater auf der Mondvorderseite am westlichen Rand des Mare Tranquillitatis, nördlich von Dionysius und am östlichen Ende der Mondrille Rima Ariadaeus. Der Krater ist schüsselförmig und kaum erodiert.

Liste der Nebenkrater von Ariadaeus
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 4,63° N, 17,49° O 8 km [1]
B 4,88° N, 15,05° O 8 km [2]
D 4,86° N, 17,01° O 4 km [3]
E 5,3° N, 17,64° O 22 km [4]
F 4,32° N, 18° O 3 km [5]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem makedonischen König Philipp III. Arrhidaios offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.