Arlanda Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stockholm–Arlanda
Strecke der Arlanda Express
Arlanda Express
Streckenlänge: 40 km
Stromsystem: 15 kV 16 2/3 Hz ~
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
   
39,0 Arlanda Norra Airport Terminal 5
   
38,5 Arlanda Södra Airport Terminal 2, 3, 4
   
Bahnstrecke Stockholm–Sundsvall nach Arlanda C
   
Arlanda nedre
Tunnel – Ende
Bahnhof ohne Personenverkehr
Blackvreten Depot Arlanda Express
Tunnel
Rosersbergstunnel
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
nach Märsta
Bahnhof ohne Personenverkehr
Skavstaby
   
Details siehe Bahnstrecke Stockholm–Sundsvall
Kopfbahnhof – Streckenende
0,0 Stockholm C Stockholm Metro Stockholm commuter rail

Arlanda Express ist eine schwedische Bahnverbindung, die mit dem 200 km/h schnellen Elektrotriebzug X3 seit 1999 den Stockholmer Hauptbahnhof mit dem Flughafen Stockholm-Arlanda verbindet. Die Züge bewältigen die Strecke in 20 Minuten. Am Flughafen bedienen sie die Stationen Arlanda Södra und Arlanda Norra. Die Züge verkehren bis auf wenige Ausnahmen in den Tagesrandzeiten alle 15 Minuten, im Berufsverkehr etwa alle zehn Minuten.

Betrieb[Bearbeiten]

Arlanda Express wird von der Aktiengesellschaft A-Train AB betrieben, die für den Bau der separaten Gleise verantwortlich war. Diese sind in Staatseigentum und werden von der Arlanda Express-Betreibergesellschaft angemietet und unterhalten. Dies steht im Gegensatz zum übrigen schwedischen Eisenbahnnetz, das von der staatlichen Infrastrukturgesellschaft Trafikverket unterhalten wird.

A-Train AB betreibt neben den Zügen Alstom Coradia X3 und Bahnhöfen des Arlanda Express auch sämtliche Gleisanlagen der Flughafenbahn (schwedisch Arlandabanan) zwischen den Anschlüssen Skavstaby und Myrbacken, einschließlich des Fernbahnhofs Arlanda C. Arlanda C wird nicht von Arlanda-Express-Zügen bedient, sondern ausschließlich von Regional- und Fernzügen anderer Anbieter wie zum Beispiel SJ AB, Veolia Transport (Norrlandståget) und dem Pendeltåg von Storstockholms Lokaltrafik. Reisende ab 18 Jahre, die bei Arlanda C ein- oder aussteigen, müssen zusätzlich zum Fahrpreis eine Bahnsteiggebühr bezahlen.

Laut einer Pressemitteilung vom 23. April 2014 beförderte der Arlanda Express im Jahr 2013 mehr als 3,3 Millionen Reisende, darüber hinaus benutzten 1,6 Millionen Reisende den Bahnhof Arlanda C.[1] Eine Einzelfahrkarte kostet mit 260 SEK für Erwachsene (Stand 2014) etwa doppelt so viel wie eine Fahrt mit einem der Flygbussarna und circa die Hälfte einer Taxifahrt.

Eigentumsverhältnisse[Bearbeiten]

A-Train AB befand sich seit dem 1. Januar 2004 zu 100 Prozent im Besitz des Macquarie European Infrastructure Fund,[2] hinter dem der australische Infrastrukturinvestor Macquarie Group steht. Zum 9. Juli 2014 verkaufte Macquarie sämtliche Anteile an A-Train an die Portare 1 AB.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arlanda Express – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arlanda Express och Arlandabanan redovisar rekord för 2013. A-Train AB, 23. April 2014, abgerufen am 18. November 2014 (schwedisch).
  2. Macquarie European Infrastructure Fund
  3. New owners for A-Train and Arlanda Express. A-Train AB, 10. Juli 2014, abgerufen am 18. November 2014 (englisch).
  4. Portare ny ägare till A-Train AB. A-Train AB, abgerufen am 18. November 2014 (schwedisch).