Armenische Nationalbibliothek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armenische Nationalbibliothek
Ազգային գրադարան 3.JPG
Hauptgebäude (Aufnahme 2013)

Gründung 1832
Bestand 6.3 Millionen Medieneinheiten[1]
Bibliothekstyp Nationalbibliothek
Ort Jerewan Welt-IconKoordinaten: 40° 11′ 24″ N, 44° 31′ 12″ O
Betreiber staatlich
Website [1]

Die Armenische Nationalbibliothek (arm. Audio-Datei / Hörbeispiel Հայաստանի Ազգային Գրադարան?/i Hayastani Azgayin Gradaran) in Jerewan ist die Nationalbibliothek von Armenien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die heutige Nationalbibliothek geht auf die 1832 gegründete Bibliothek des Gymnasiums von Jerewan zurück. Zwischen 1925 und 1990 war die Bibliothek nach Alexander Mjasnikow (armenisch Alexander Mjasnikjan) benannt. Diese Bibliothek wurde 1990 zur armenischen Nationalbibliothek.[1]

Das heutige Hauptgebäude entstand 1939 und ist ein Werk des neoklassizistischen Architekten Alexander Tamanjan.[1]

Bestände und Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bibliothek verfügt über die weltweit größte Sammlung armenischer gedruckter Literatur, darunter ein Exemplar von Urbatagirk, dem ersten gedruckten Buch in armenischer Sprache (Venedig 1512). Mit Stand vom 1. Januar 2015 verfügte die Bibliothek über mehr als 6,3 Millionen Medieneinheiten. Sie wird täglich von etwa 900 Personen genutzt und leiht pro Jahr um 1,5 Millionen Medieneinheiten aus.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Matenadaran, das Zentralarchiv für alte armenische Handschriften.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d About us (Englisch) National Library of Armenia. Abgerufen am 1. November 2016.