Augsburg-Antonsviertel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Augsburg
Antonsviertel
Planungsraum (X) von Augsburg
Lage des Planungsraums Antonsviertel in Augsburg
Koordinaten 48° 21′ 25″ N, 10° 53′ 9″ OKoordinaten: 48° 21′ 25″ N, 10° 53′ 9″ O
Fläche 1,583.3 km²
Einwohner 6206 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 3920 Einwohner/km²
Postleitzahl 86159
Gliederung
Stadtbezirke
  • 14 Antonsviertel
Quelle: Fläche[1] Einwohnerzahl[2]

Das Augsburger Antonsviertel ist ein Stadtteil von Augsburg. Es ist der 14. von 42 Augsburger Stadtbezirken und gleichzeitig der X. von XVII. Augsburger Planungsräumen. Benannt ist das Antonsviertel nach der katholischen Pfarrkirche St. Anton. Diese wurde von 1924 bis 1927 erbaut und fällt durch Ihre Klinkersteinfassade auf. Das Antonsviertel hat eine Fläche von rund 1,58 km² mit etwa 6.200 Einwohnern und ist damit der zwölftkleinste Augsburger Stadtbezirk.

Das Antonsviertel wird von folgenden Stadtbezirken begrenzt:

Vom Augsburger Zentrum, dem Königsplatz, ist das Antonsviertel zwei Straßenbahnhaltestellen entfernt. An der Kreuzung von Eichleitner- und Memminger Straße befindet sich die geographische Mitte Augsburgs.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Augsburg-Antonsviertel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strukturatlas der Stadt Augsburg 2013. 31. Dezember 2013, abgerufen am 21. Juni 2014 (PDF).
  2. Statistik Augsburg interaktiv. 31. Dezember 2013, abgerufen am 21. Juni 2014.