August Assmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
August Assmann

August Assmann (* 1819 in Breslau; † 25. April 1898 in Breslau) war ein deutscher Entomologe, spezialisiert auf Schmetterlinge und Schnabelkerfe.

Er war Lithograph in Breslau und Assistent am Zoologischen Museum in Breslau und veröffentlichte über Schmetterlingsfunde in der Gegend von Konstantinopel und in Schlesien und auch über Insektenfunde aus dem Tertiär (miozänes Tonlager in Schlossnitz, oligozäne Braunkohle in Naumburg am Bober).

Seine Sammlung ist am Naturgeschichtsmuseum in Breslau. Er war Herausgeber der Zeitschrift für Entomologie des Vereins für schlesische Insektenkunde in Breslau (1847 bis 1856).

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Schmetterlinge Schlesiens in Abbildungen nach der Natur mit erläuterndem Text. 3 Teile, Breslau, Band 3 erschien 1851 (Berichtigungen und Ergänzungen in der Zeitschrift für Entomologie, 1847 bis 1851)
  • Verzeichnis der bisher in Schlesien aufgefundenen wanzenartigen Insekten, Hemiptera, Breslau 1855
  • Catalogus Lepidopterorium Silesiae, Breslau 1853
  • Palaeontologie. Beiträge zur Insekten-Fauna der Vorwelt. Breslau 1870 Digitalisat

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NA: We regret also to record the following deaths. In: Natural science: a monthly review of scientific progress. Band 13, 1898, S. 65 (online [abgerufen am 20. Februar 2016]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]