Avatar Press

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Avatar Press ist ein unabhängiger US-amerikanischer Comicverlag, der 1996 von William A. Christensen gegründet wurde und seinen Sitz in Rantoul, Illinois, hat. Avatar publizierte zunächst nur Miniserien, jedoch wurde das Produktangebot seitdem stark erweitert. Derzeit veröffentlicht Avatar mehrere fortlaufende Serien, darunter Doktor Sleepless und Gravel, beide von Warren Ellis.

Übersicht[Bearbeiten]

Avatar Press hat ein bemerkenswert großes Angebot an „Bad Girl“-Comicserien wie beispielsweise Pandora, die von vielen als Flaggschiff-Charakter angesehen wird. Andere „Bad Girl“-Comics basieren auf den Figuren Hellina, Lookers, The Ravening und Brian Pulidos Lady Death. Als Teil der Bemühungen, den Ruf als „Bad Girl“-Verleger zu festigen, bot man einer Reihe bekannter Autoren die Möglichkeit, eigene Comicbücher ohne jegliche Restriktion bezüglich des Inhalts zu veröffentlichen. Zu den Autoren, die dieses Angebot wahrnahmen, gehören unter anderem Frank Miller, Warren Ellis, Alan Moore und Garth Ennis. In letzter Zeit übernahm das Unternehmen die Veröffentlichung von Comicadaptionen namhafter Science-Fiction- und Horrorproduktionen aus Film und Fernsehen, beispielsweise RoboCop, Die Nacht der lebenden Toten und Freitag der 13. Avatar hat außerdem eine starke Webpräsenz, startete Warren Ellis' Webcomic FreakAngels und die Comic-News-Seite BleedingCool,[1] geführt von Rich Johnston.

Titel[Bearbeiten]

Die bei Avatar geführten Titel können in drei Bereiche unterteilt werden.

„Bad Girl“[Bearbeiten]

Bemerkenswerte „Bad Girl“-Comics (oft von William A. Christensen and Mark Seifert verfasst) sind:

  • Pandora, Flaggschiff-Charakter von Avatar
  • Hellina
  • William Tuccis Shi
  • The Ravening
  • Lookers
  • Mike Deodatos Jade Warriors
  • Rob Liefelds Avengelyne, Glory, The Coven
  • Marat Mychaels Demonslayer
  • Tim Vigils Webwitch
  • Brian Pulidos Lady Death (bekannt durch Chaos! Comics), Belladonna, War Angel, Unholy, und Gypsy
  • Medieval Lady Death
  • Everette Hartsoe's Razor
  • Jungle Fantasy, in der Hauptrolle Fauna von der Threshold-Serie „Fauna, Jungle Girl“
  • Twilight (wurde zusammen mit Twilight: Live Wire, in Twilight: Raw nachgedruckt)
  • Mike Wolffer's Widow

Adaptionen[Bearbeiten]

Lizenzierte Serien[Bearbeiten]

Erwähnenswerte Adaptionen lizenzierter Werke sind: Science-Fiction-Serien wie:

Horrorserien wie:

Andere Medien[Bearbeiten]

Adaptionen aus anderen Medien (und Nachdrucke):

  • Alan Moore:
    • Another Suburban Romance
    • The Courtyard
    • The Courtyard Companion
    • Glory
    • Hypothetical Lizard
    • Light of Thy Countenance[2]
    • Magic Words
    • Nightjar
    • A Small Killing
    • Writing for Comics
    • Yuggoth Cultures and Other Growths
  • Joe R. Lansdale:
    • The Drive-in
    • By Bizarre Hands
  • George R. R. Martin:
    • Fevre Dream
    • The Skin Trade

Originalwerke[Bearbeiten]

Avatar veröffentlichte auch Originalwerke von Comicautoren:

  • Jamie Delano:
  • Warren Ellis:
    • Aetheric Mechanics
    • Anna Mercury
    • Apparat
    • Atmospherics
    • Bad Signal
    • Bad World
    • Blackgas
    • Black Summer
    • Captain Swing and the Electrical Pirates of Cindery Island
    • Crécy
    • Dark Blue
    • Doktor Sleepless
    • Frankenstein's Womb
    • FreakAngels
    • Gravel
    • ilium
    • Ignition City
    • No Hero
    • Scars
    • Supergod
    • Wolfskin
  • Garth Ennis:
    • 303
    • Chronicles of Wormwood
    • Crossed[5]
    • Dicks
    • Streets of Glory
  • Christos Gage:
    • Absolution[6]
  • Kieron Gillen:
  • Steven Grant:
    • My Flesh is Cool
    • Mortal Souls
  • Jenni Gregory:
    • Dreamwalker
  • Rich Johnston:
    • Rich Johnston's Holed Up
  • John A. Russo:[8]
    • Escape of the Living Dead[9]
  • Tim Vigil:
    • Faust
    • Cuda: An Age of Metal and Magic
    • Webwitch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BleedingCool
  2. WW Philly: The Avatar Panel, Newsrama, 1. Juni 2008 (abgerufen am 12. August 2012)
  3. "Future Imperfect: Jamie Delano talks Narcopolis", Comic Book Resources, 7. November 2007
  4. "Entering Narcopolis I: Jamie Delano", Newsarama, 1. März 2008 (abgerufen am 12. August 2012)
  5. "Double-Crossed: Ennis & Burrows talk Crossed", Comic Book Resources, 12. Juni 2008
  6. "CCI: Christos Gage discusses Absolution", Comic Book Resources, 23. Juli 2008
  7. Leader, Michael (3. November 2009): "Kieron Gillen and Jamie McKelvie Interview", Den of Geek, abgerufen am 3. November 2009
  8. "WWC XTRA: Picking the Brains of a 'Living Dead' Legend with Avatar Press", Comic Book Resources, 13. August 2007.
  9. "Escape of the Living Dead", Avatar Press

Weblinks[Bearbeiten]