Ayman al-Aatar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ayman al-Aatar (arabisch أيمن الأعتر, DMG Aiman al-Aʿtar; * 3. Juni 1982 in Janzour, Libyen) ist ein arabischer Sänger. Im Jahr 2004 gewann er die zweite Staffel von SuperStar.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al-Aatar wurde am 3. Juni 1982 in Janzour geboren.

Er studierte Zahnmedizin, brach das Studium jedoch zugunsten seiner Teilnahme an SuperStar ab.

Am 23. August 2004 gewann er die zweite Staffel der arabischen Castingshow SuperStar. Im Finale setzte al-Aatar sich mit 54 Prozent gegen Ammar Hassan durch.[1]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • W Ibtada El Mishwar (2005)
  • Bahibak (2005)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The New York Times: “An Arab Idol Is Crowned”