Börse von Uganda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Börse von Uganda (englisch Uganda Securities Exchange, USE) ist die Wertpapierbörse von Uganda mit Sitz in Kampala. Die Börse handelt aktuell 17 Wertpapiere, von denen mehrere an weiteren Börsen gehandelt werden. Damit gehört sie zu den kleinsten Börsen Afrikas. Parketthandel findet werktäglich statt, seit vergangenen Monat sind die Handelszeiten auf 10:00 - 12:00 Uhr fixiert.

Der Börsenindex USE All Share Index begann am 23. Oktober 2003. Seit dem 15. Januar 2004 werden auch Schatzanweisungen des ugandischen Staates gehandelt.

Die Börse erhielt im Juni 1997 die Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörde „Capital Markets Authority“. Im Januar 1998 begann der Handel. Erstes gelistetes Wertpapier war das der East African Development Bank.

In Deutschland können derzeit Wertpapiere der ugandischen Börse lediglich über die Gesellschaft CraneRest aus Essen erworben werden.

Gehandelte Wertpapiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Auswahl)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 0° 18′ 49″ N, 32° 34′ 56″ O