Bürgerliche Solidaritätspartei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bürgerliche Solidaritätspartei (aserbaidschanisch Vətəndaş Həmrəyliyi Partiyası) ist eine politische Partei in Aserbaidschan.

Ihre Ideologie ist der Nationalkonservativismus[1], die Partei orientiert sich allerdings offiziell als Mitte-rechts. Der Parteiführer ist Sabir Rüstəmxanlı, das Hauptquartier der Partei befindet sich in Baku.

Sie wurde am 26. September 1992 gegründet[2]. Bei der ersten Wahl, an der sich die Bürgerliche Solidaritätspartei beteiligte, erhielt sie 1,4 % der Wählerstimmen. Während es gegenwärtig noch eine Kleinpartei darstellt, wächst ihre Beliebtheit, was durch die aktuellen Wahlumfragen demonstriert wird.

Bei der Parlamentswahl in Aserbaidschan 2010 gewann die Partei 3 der 125 Sitze in der Nationalversammlung der Republik Aserbaidschan, wodurch sie nun die zweitstärkste legale Oppositionspartei darstellt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://vhp.az/?menu=32
  2. http://vhp.az/?menu=1
  3. http://psephos.adam-carr.net/countries/a/azerbaijan/azerbaijan2010.txt