Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Klosterneuburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von BG/BRG Klosterneuburg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Klosterneuburg
Bgklosterneuburg logo.png
Schulform Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und International Baccalaureate World School
Schulnummer 321026
Gründung 1902
Adresse

Buchberggasse 31

Ort Klosterneuburg
Bundesland Niederösterreich
Staat Österreich
Koordinaten 48° 18′ 14″ N, 16° 19′ 8″ OKoordinaten: 48° 18′ 14″ N, 16° 19′ 8″ O
Schüler 1250
Lehrkräfte etwa 130
Leitung Hemma Poledna
Website www.bgklosterneuburg.ac.at

Das Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Klosterneuburg, kurz BG/BRG Klosterneuburg, ist mit mehr als 1000 Schülern eine der größten allgemeinbildenden höheren Schulen Niederösterreichs. Sie beinhaltet die Klosterneuburg International School.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde es im Jahr 1902; heute umfasst es zwei Gebäude, den Altbau und den Neubau, ca. 40 Klassen und beschäftigt über 100 Lehrer und ca. 1200 Schüler. Die beiden Gebäude – der Neubau wurde in den Achtzigern angebaut – sind miteinander verbunden, sodass es keine externen Einrichtungen – wie in den Siebzigern – mehr geben muss. Trotz der Verringerung der Geburtenraten verzeichnet das BG/BRG Klosterneuburg einen Anstieg an Schülern, weshalb das Schulgebäude in den Jahren 2010–2014 um weitere Klassenräume (als „Aufbau“ auf den Neubau) erweitert wurde. Auch aktuell stößt das Gymnasium räumlich und verwaltungstechnisch an seine Grenzen, mehrfach wurde bereits der Wunsch nach einem zweiten Gymnasium für Klosterneuburg geäußert.[2]

Nachdem Robert Donner am 1. Juli 2017 nach Wien zum BG/BRG Wenzgasse wechselte, übernahm Hemma Poledna die interimistische Leitung des Gymnasiums.[3][4] Robert Donner war seit Herbst 2013 Direktor des Gymnasiums. Vorgänger war seit dem Jubiläumsjahr 2002/2003 Rudolf Koch, der schon vorher am BG/BRG Klosterneuburg als Lehrer gearbeitet hat. Vorgängerin von Koch war Erika Müller.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klosterneuburger Gymnasium bietet neben einer Klasse mit Musikschwerpunkt auch einen bilingualen Zweig an, in dem der Unterricht auf Englisch geführt wird.[5] Ab der elften Schulstufe besteht die Möglichkeit das IB Diploma Programme zu machen und neben der österreichischen Matura mit dem International Baccalaureate abzuschließen.

Die Bibliothek der Schule ist eine der größten Schulbibliotheken Österreichs, weswegen sie auch oft von Erwachsenen besucht wird. Weiters verfügt die Schule über vier Computerräume (inkl. Bibliothek), über eine Anbindung an das Niederösterreichische Bildungsnetz (NÖB) mit Glasfaserleitung, WLAN und viele pädagogische Unterrichtsmittel (Physiksammlung, Biologiesammlung, Chemiesammlung, Musiksammlung, Turngeräte).

Das BG/BRG ist auch international sehr aktiv; es hat Partnerschulen in Warna (Bulgarien), Göppingen (Deutschland), Münster (Deutschland), sowie in Cambridge (Großbritannien), Arizona (USA) Montana (USA), Maryland (USA), Florida (USA) und in Washington DC (USA) mit denen regelmäßig Schüleraustausch gepflegt wird. Darüber hinaus werden jährlich Schüler des BG Klosterneuburg ausgewählt, um am Model European Parliament teilzunehmen.

Weiters nimmt das Gymnasium an vielen Wettbewerben (Fremdsprachenwettbewerb, Känguru der Mathematik, Klosterneuburger Jugendpreis, etc.) überaus erfolgreich teil.

Das Gimpelfest ist der jährliche Abschlussball der Maturanten des BG/BRG Klosterneuburg und findet am 27. Jänner 2018 zum 64. Mal statt. Veranstaltungsort ist die Babenbergerhalle Klosterneuburg, der Ball ist einer der größten der Stadt.

Gebäude
Der Altbau des BG/BRG Klosterneuburg vor dem Buchberg.

Ehemalige Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wohl berühmteste Schüler des Gymnasiums war Egon Schiele (bis 1906), der bekannteste österreichische Künstler des Expressionismus, der aus dem heute noch immer existierenden Zeichensaal eine Ansicht von Stift Klosterneuburg gemalt hat.

Weitere bekannte ehemalige Schüler und Absolventen des BG/BRG Klosterneuburg sind der Schauspieler Otto Wilhelm Fischer (1933), der Politiker Kurt Waldheim (1939), der Autor Bernhard Studlar (1990) und der Gesundheitsexperte Hademar Bankhofer (1959).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Home Page | BG/BRG Klosterneuburg. Abgerufen am 1. Februar 2017.
  2. 2. Gym in Klosterneuburg? - Robert Donner: „Stoßen an Grenzen“. (noen.at [abgerufen am 17. Juli 2017]).
  3. Klosterneuburg - BG/BRG-Direktor Donner wechselt nach Wien. (noen.at [abgerufen am 17. Juli 2017]).
  4. Startseite | BG/BRG Klosterneuburg. Abgerufen am 17. Juli 2017.
  5. Angebote | BG/BRG Klosterneuburg. Abgerufen am 1. Februar 2017.