BKK Herkules

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BKK Herkules
Logo
Sozialversicherung Gesetzliche Krankenversicherung
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 1888
Zuständigkeit Bayern, Hessen und Niedersachsen
Verwaltungssitz Kassel
Vorstand Stephan Huhn
Verwaltungsrat Heinz Peckmann und Andreas Fögen
Aufsichtsbehörde Regierungspräsidium Darmstadt
Versicherte 33.828 (2013)[1]
Geschäftsstellen 1
Mitarbeiter 59 + 5 Auszubildende (2013)[1]
Website www.bkk-herkules.de

Die BKK Herkules ist eine für Bayern, Hessen und Niedersachsen geöffnete Betriebskrankenkasse mit Sitz in Kassel.

Beitragssätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1. Januar 2016 beträgt der Beitragssatz der BKK Herkules 15,7 % (14,6 % + 1,1 % Zusatzbeitrag).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1884 wurde in Deutschland die gesetzliche Krankenversicherung eingeführt. 1888 wurde die BKK Herkules als BKK Wegmann & Co. von Wegmann & Co. in Kassel gegründet.

In ihrem Gründungsjahr waren 520 Menschen in BKK Wegmann versichert; der Beitrag lag damals bei 3 % des Lohnes. Nach und nach wurden immer mehr Leistungen in die Satzung aufgenommen. Bereits vor 1930 wurden z. B. Behandlungskosten für Familienangehörige ohne zusätzlich zu leistenden Beitrag übernommen, was einen erheblichen sozialen Fortschritt bedeutete (Familienversicherung).

Im Mai 1945 waren 336 Menschen bei der BKK Wegmann versichert, der Beitragssatz betrug 4,5 % des Lohnes. Im Gegensatz zu heute, wurden damals zwei Drittel der Beiträge zur Krankenversicherung von den Mitgliedern und ein Drittel vom Arbeitgeber übernommen. Ende 1945 waren 615 Personen versichert.

1999 firmierte die BKK Wegmann zu BKK Herkules um und ist seither eine für Bayern, Hessen und Niedersachsen (Wohn- oder Beschäftigungsort) geöffnete Betriebskrankenkasse.

Mit Stand 31. Dezember 2013 zählte die BKK Herkules 23.968 Mitglieder sowie 9.860 mitversicherte Familienangehörige und beschäftigte 64 Mitarbeiter einschließlich fünf Auszubildender, abzüglich der Auszubildenden entspricht das einem Vollzeitäquivalent von 46 Mitarbeitern.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Geschäftsbericht 2013 der BKK Herkules, abgerufen am 16. Januar 2015 (PDF; 7,5 MB).