Bahnstrecke Klewan–Orschiw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klewan–Orschiw
Green Mile Tunnel with train.jpg
Streckenlänge:4 km
Spurweite:1520 mm (Russische Spur)
Strecke – geradeaus
von Kowel
Bahnhof, Station
0 Klewan (Клевань)
   
nach Kosjatyn
Dienst-/Güterbahnhof – Streckenende
4 Orschiw (Оржів)
Grüner Liebestunnel

Die Bahnstrecke Klewan–Orschiw ist eine vier Kilometer lange, eingleisige und nicht elektrifizierte Bahnstrecke in der Ukraine. Sie wird ausschließlich im Güterverkehr bedient.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stichstrecke zweigt im Bahnhof von Klewan von der Hauptstrecke Kowel–Kosjatyn in östlicher Richtung ab. Sie führt durch ein bewaldetes Sumpfgebiet. Der angrenzende Wald hat die Strecke überwuchert, so dass sie durch einen grünen Tunnel zu führen scheint.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke wurde 1870 gebaut, um der holzverarbeitenden Industrie in Orschiw einen Eisenbahnanschluss zu verschaffen.[1]

Als 2009 der Fotograf Serhii Delidon den Tunnel als Hintergrund für Hochzeitsfotos nutzte, wurde das Motiv bald sehr beliebt und machte über das Internet Karriere. Andere Fotografen folgten dem „Entdecker“ und 2014 nutzte Fujifilm die Location für einen Werbespot.[2] Weitere Filmteams folgten, der „Grüne Liebestunnel“ erhielt Kultstatus und wurde in China sogar nachgebaut. In den USA und in Großbritannien werden Fototapeten mit dem Motiv verkauft. Die Bahnstrecke ist ein beliebtes Ausflugsziel.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke dient weiter der holzverarbeitenden Industrie, unter anderem dem Transport von Pressspanplatten, und einer Reparaturwerkstatt der Ukrainischen Streitkräfte für schweres Gerät. Mehrmals am Tag verkehren Güterzüge.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tunnel of Love – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roth, S. 38.
  2. Roth, S. 39.
  3. Roth, S. 40.
  4. Roth, S. 40.

Koordinaten: 50° 45′ 3″ N, 26° 2′ 46″ O